Fußbodenheizung: Smart Home sinnvoll? | Smarte Regelung

Immer häufiger werden Eigenheime und Wohnungen auf Smart Home umgestellt. Nicht nur verschiedene Geräte wie die Kühlung des Kühlschranks kommunizieren hierbei selbstständig untereinander und kühlen tiefer oder höher, Heizungen richten sich nach dem Wetter um zu wärmen und das Licht nach der jeweiligen Uhr- und Jahreszeit.

Diese steuern sich über eine Zeitschaltuhr zum Beispiel für eine Nachtabsenkung der Temperaturen im Schlafzimmer selbst. Doch hier stellt sich die Frage, ob es sinnvoll ist, eine Fußbodenheizung ebenfalls in die Regelung des Smart Homes einzubinden oder nicht. Der folgende Artikel hat sich dieser Frage einmal angenommen.

Fußbodenheizung an Smart Home anschließen – sinnvoll?

Wenn eine Anlage des Smart Home knx in den Haushalt integriert werden soll, bietet es sich an, eine bereits vorhandene oder auch neu angelegte Bodenheizung hier mit einzubinden. Denn dies bringt viele Vorteile mit sich.

So kann die Steuerung der Fußbodenheizung, eine Nachtabsenkung und eine Einzelraumregelung weiterhin gewohnt manuell am Raumthermostat betätigt werden.

Durch den Anschluss ans Smart Home funktioniert die Regelung jedoch auch über Automationen, vorab eingestellten Zeitplänen, über die Smartphone App oder auch über einen Sprachbefehl.

Energieverbrauch und Temperaturen werden hierbei auf der App immer in Echtzeit angegeben und können so auch überprüft werden, wenn Sie gar nicht zu Hause sind. Die Heizanlagen, zum Beispiel in einem Altbau, können hierbei sowohl im Keller als auch im Dachgeschoss des Hauses installiert sein.

Smart Home Smartphone

Fußbodenheizung im Smart Home von pwm bietet viele Funktionen

Ein bestehendes Heizungssystem kann ohne hohe Kosten einfach nachgerüstet werden. Hierbei kann eine Regelung mit anderen smarten Geräten und einem Thermostat hergestellt werden.

Die Heizung lernt mit der Zeit vom Verhalten und reguliert sich in solchen Fällen selbst nach vorhandenem Klima in Räumen oder auch Wettervorhersagen.

Das Absenken oder Erhöhen der Temperaturen erfolgt in diesen Fällen dann ganz von allein, nachdem ein Abgleich mit der entsprechenden App geschaffen wurde. Sogar eine Heizung in einem Wohnwagen kann hier mit einem Smart Home System verbunden werden.

Im Video erklärt – bestehende Fußbodenheizung auf Smart Home nachrüsten

Im Video wird erklärt, auf was Sie beim Nachrüsten einer bereits in Gebrauch befindlichen Fußbodenheizung achten müssen. Es ist möglich, eine Einzelraumregelung zu erreichen und so unter anderem das Bad mehr zu heizen, damit es wärmer ist, als andere Räume.

Wichtig hierbei sind auch der Aufbau, die Raumthermostate und der Stellantrieb, wenn Sie sanieren.

Fußbodenheizung nachrüsten – geht dies so einfach?

Wenn zum Beispiel in einem Altbau noch keine Bodenheizung vorhanden ist, können Sie diese nachrüsten. Damit der Aufwand entsprechend gering bleibt, ist es in einem solchen Fall jedoch sinnvoll, eine Fußbodenheizung zu verlegen, die ohne das Aufbringen von Estrich auskommt und einfach unter ein neues Parkett, Laminat oder Fliesen gelegt wird.

So können Flur, Wohnzimmer oder Küche eine angenehme Wärme von unten ausstrahlen. Damit das System auch im Smart Home funktioniert, muss es elektrisch angeschlossen werden. Ein einfacher Kachelofen oder hydraulischer Kamin reicht hierbei leider nicht aus.

Ein Aquarium hingegen an die elektrische Bedienung des Smart Homes angeschlossen und somit von Außen in allen Funktionen wie Licht, Wasserwärme und Luftpumpe bedient werden. Und auch warmes Wasser zum Spülen, Duschen oder Baden erhalten Sie über das Smart Home.

Fazit

Wenn Smart Home im eigenen Heim installiert wird, ist es sinnvoll, eine bestehende Fußbodenheizung entsprechend umzurüsten oder eine nachgerüstete Bodenheizung direkt mit anzuschließen.

Denn dies bietet viele Vorteile, da sich die Heizkörper von selbst oder per App regeln, auch wenn Sie nicht zu Hause sind. So können Sie die Funktionen so einstellen, dass sich die Temperaturen von selbst absenken. Und sogar die Heizung für ein Aquarium kann mit angeschlossen werden.

 

Weitere Artikel zum Thema

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü