Fußbodenheizung nachrüsten (Kosten) | Bodenheizung einbauen

Ein nachträglicher Einbau einer Fußbodenheizung im Zuge einer Altbausanierung ist immer mit Kosten verbunden. Wie hoch diese sind, hängt davon ab, wie die Fußbodenheizung nach dem Nachrüsten betrieben werden soll.

Elektrisch, mit Wasser, angeschlossen an einer Wärmepumpe und / oder einer Photovoltaikanlage, oder soll die neue Bodenheizung an die alte Heizung angeschlossen und mit Gas, Fernwärme oder Öl betrieben werden? Je nachdem, welche Alternative ausgewählt wird, können die Kosten für das Nachrüsten einer neuen Fußbodenheizung sehr unterschiedlich sein.

Die elektrische Bodenheizung

Besonders kostengünstig ist das Nachrüsten einer Elektro-Bodenheizung. Diese Fußbodenheizungen werden häufig im Komplett-Set angeboten, sodass der Quadratmeterpreis auf den ersten Blick ersichtlich ist.

Elektrische Bodenheizungen lassen sich besonders einfach in kleinen Räumen, wie z. B. dem Bad, nachträglich einbauen. Die zumeist selbstklebenden Matten werden im Zuge der Sanierung direkt auf einen vorhandenen Estrich oder alte Fliesen geklebt. Nach dem Verlegen erfolgen die Anschlüsse an ein Thermostat oder einen Stellantrieb, je nach Modell.

Das Einbauen beim Nachrüsten kann in der Regel auch von Laien in Eigenleistung durchgeführt werden, sodass für das Verlegen beim Einbauen keine zusätzlichen Kosten anfallen. Die Leitungen brauchen Sie nicht erneuern, da sie beim Umrüsten komplett neu gezogen werden.

Der Vorteil einer Elektro-Bodenheizung liegt nicht nur im sparsamen Betrieb, vor allem in Kombination mit einer Photovoltaikanlage, sondern auch in der geringen Aufbauhöhe. Da die elektrischen Bodenheizungen nicht mit Wasser betrieben werden, ist der Kauf von einem Durchflussmesser überflüssig.

Fußbodenheizung mit Wärmepumpe

Wer beim Sanieren eine Fußbodenheizung mit Wärmepumpe einbauen möchte, muss beim Wechseln spart etwas tiefer in die Tasche greifen, spart aber langfristig Energiekosten. Das Sanieren rechnet sich besonders, wenn Fußbodenheizungen mit Wärmepumpe in Kombination mit einer Photovoltaikanlage betrieben werden.

Diese sorgt dafür, dass die Flüssigkeit im Heizungsrohr im Sommer kalt und im Winter warm ist. Somit kann das gesamte Haus über das ganze Jahr hinweg angenehm temperiert werden, ohne dass es Ihnen zu kalt oder zu warm wird.

Möchten Sie in einem bereits vorhandenen Estrich nach diesem Prinzip Heizrohre verlegen, können Sie diesen ebenfalls, wie unten im Video aufgezeigt, durch Fräsen weiter verwenden und in den Einfräsungen die neuen Heizrohre verlegen.

YouTube

Eine Fußbodenheizung kostengünstig im Altbau nachrüsten

Die Kosten einer neuen Bodenheizen im Zuge einer Altbausanierung können sehr unterschiedlich sein. Es gibt sehr viele Möglichkeiten zum Nachrüsten einer Fußbodenheizung ohne Heizkörper.

In dem o. g. YouTube Video wird eine Möglichkeit dargestellt, die den Einbau in bereits vorhandenem Estrich ermöglicht. Um das komplette Entfernen von einem alten Estrich zu verhindern, können durch Einfräsen im vorhandenen Estrich Fugen entstehen, in die die neuen Heizrohre der Fußbodenheizung beim Umbauen eingefügt werden.

Bevor Sie eine Bodenheizung nachträglich austauschen, müssen Sie sich zuvor den Bedarf errechnen lassen, erst dann können die anfallenden Kosten geschätzt werden.

Wenn bereits eine Heizung vorhanden ist

Ist bereits eine Heizung vorhanden und sind Heizrohre in den Wänden zu den Heizkörpern verlegt, müssen Sie diese nicht nachträglich noch entfernen, wenn Sie sich Fußbodenheizung legen möchten. Sie können den alten Heizkessel abschalten und entfernen.

Dichten Sie die alten Heizrohre ab und lassen Sie sie in den Wänden, wenn Sie nicht als störend empfunden werden. Sichtbare Rohrstücke können Sie nach dem Ausschalten absägen, mit einem Blindstopfen verschließen und verspachteln, damit sie nicht mehr sichtbar sind und auch keine unangenehmen Gerüche oder eventuelle Feuchtigkeit aus den Rohren kommen können.

Bei einer elektrischen Fußbodenheizung benötigen Sie keinerlei Platz für einen Heizkessel oder Ähnliches. Das Einschalten erfolgt über einer Thermostat, auf Wunsch auch über ein Funk-Thermostat, das einen Schalter ersetzt, weil Sie die Fußbodenheizung auch über eine Smartphone APP einschalten und steuern können. Einen Verteiler benötigen Sie nicht, wenn jeder Raum über eine eigene Schaltung verfügt.

Renovierung Bad Fliesen Boden

Viele Hauseigentümer machen sich Gedanken darüber, wie haltbar eine elektrische Fußbodenheizung ist. Kommt es zu einem Defekt, muss der darauf liegende Fußbodenbelag, zumeist Parkett, Fliesen oder Laminat, entfernt werden.

Damit Sie sich sicher sein können, dass Sie keine zusätzlichen Kosten erwarten, sollten Sie sich eine elektrische Fußbodenheizung von einem namhaften Hersteller kaufen, der Ihnen Garantie zwischen 10 und 20 Jahren bietet.

Sie gehen dann keinerlei Risiken ein. Eines sollten Sie aber noch beachten, die Herstellergarantie können Sie bei einem Defekt Ihrer Fußbodenheizung nur dann in Anspruch nehmen, wenn diese auch fachgerecht angeschlossen wurde.

Daher sollten sich Ihre Eigenleistungen nur auf das Verlegen der Heizrohre oder Heizmatten beschränken und alle andere Leistungen und Anschlüsse von einem Fachmann, z. B. einem Elektriker, durchgeführt werden.

Wie können die Nutzungskosten einer Fußbodenheizung gesenkt werden?

Bei der Nutzung einer Fußbodenheizung fallen in der Regel Energiekosten an. Diese können Sie auf der einen Seite mindern, indem Sie Ihre Bodenheizung an einer eigenen Photovoltaikanlage anschließen oder ein Funk Thermostat verwenden.

Ein Smart WLAN Raumthermostat können Sie auch von unterwegs, direkt vom Smartphone aus bedienen. Sie müssen daher nicht den ganzen Tag über eine relativ hohe Vorlauftemperatur einstellen oder alternativ frieren, wenn Sie nach Hause kommen.

Steuern Sie Ihre Wohlfühltemperaturen in den unterschiedlichen Räumen direkt über das Smartphone, immer aktuell und entsprechend Ihrem individuellen Tagesablauf und Ihren persönlichen Bedürfnissen. Sie können direkt über das Smartphone orientieren, da Sie die aktuellen Raumtemperaturen und die Luftfeuchtigkeit in den Räumen einsehen können.

Fazit: Erfahrungen helfen, Kosten zu sparen

Selbst in einem Altbau lässt sich eine Fußbodenheizung unkompliziert nachrüsten. Beginnen Sie am besten erst einmal im Bad, damit Sie erste Erfahrungen sammeln können.

Sollten Sie sich für eine günstige Elektro-Fußbodenheizung entschieden haben, die Sie mit einer eigenen Photovoltaikanlage betreiben, können Sie sich selber davon überzeugen, ob diese Alternative auch für andere, größere Räume sinnvoll ist.

Sollten Sie umfassend zufrieden sein, können Sie schnell und einfach auch andere Wohnbereiche nachträglich nachrüsten, weil Sie bereits über die notwendige Erfahrung verfügen.

Praktisch ist auch, wenn der Einbau beim nachträglich erfolgt, mit einer Elektro-Fußbodenheizung die Bereiche aussparen können, auf denen Möbel, wie z. B. Schränke, Betten oder Regale stehen. Im Bad lassen sich die Heizmatten in einer begehbaren Dusche verlegen und können im Bereich der Badewanne ausgespart werden. Sparen Sie noch mehr Kosten ein, wenn Sie Ihre Heizbereiche bewusst planen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü