Fußbodenheizung richtig entlüften | Anleitung Entlüftung

Wenn Sie eine Fußbodenheizung nutzen, müssen Sie diese regelmäßig richtig entlüften. Wie das geht, erfahren Sie in einer Anleitung. Auch das richtige Lüften der Räumlichkeiten spielt bei der Fußbodenheizung eine wichtige Rolle.

Wir erklären Ihnen, worauf Sie achten müssen, um die Heizung korrekt zu betreiben.

Sparsam heizen und Fußbodenheizung richtig entlüften

Die Entlüftung der Heizung kann sich je nach Modell unterscheiden. Bei der Unibox RTL Fußbodenheizung von Oventrop entlüften Sie die Fußbodenheizung am Ventil. Schauen Sie sich vor der Entlüftung immer die Anleitung an, damit Sie richtig agieren können und wissen, wie es geht.

Bei der Entlüftung schauen Sie sich auch den Verteiler der Bodenheizung an, um diesen zu überprüfen. Vergessen Sie nicht, die Räumlichkeiten unabhängig vom richtig Entlüften zu lüften. Defekte Teile können Sie beim jeweiligen Hersteller austauschen, zum Beispiel bei Cosmo.

Sie haben die Fußbodenheizung entlüftet, aber es stellt sich keine Besserung ein? Eventuell ist das Entlüftungsventil der Lüftungsanlage defekt. In diesem Fall muss es ausgetauscht werden. Ein neues Ventil können Sie jederzeit erhalten. Beim Entlüften, sollten Sie die Fußbodenheizung ausschalten.

Einige Ventile können die Fußbodenheizung automatisch entlüften. Automatische Modelle sind dabei etwas teurer als solche, die manuell bedient werden. Im Internet gibt es Bilder mit Anleitung, die zeigen, wie eine Entlüftung vorgenommen werden kann. Entlüften Sie selbst, spart das oft Kosten. Lüften Sie für mehr Effizienz regelmäßig die Wohnung.

Wie Fußbodenheizung richtig entlüften?

Die Entlüftung der Fußbodenheizung können Sie auch mit einem Schnellentlüfter durchführen. Später erhalten Sie in einem Video noch eine ausführliche Anleitung zum richtig Entlüften der Fußbodenheizung. Alte Ventile können Sie bei Buderus oder Danfoss durch neue ersetzen. Ein automatisches Ventil erspart Ihnen Arbeit.

Wenn Sie sich fragen, „wie entlüfte ich meine Fußbodenheizung“, gehen wir später noch genauer darauf ein. Dazu verwenden Sie einen Entlüftungsschlüssel und Entlüftungsventile. Das gilt auch für einen Bodenkonvektor von Heimeier. Was dieser kostet, erfahren Sie beim Hersteller. Die Fußbodenheizung befindet sich in einer Schicht aus Estrich.

Befindet sich Luft im System, wird die Fußbodenheizung nicht mehr gleichmäßig warm. Überprüfen Sie bei der Entlüftung auch den Heizkreisverteiler. Ist mit der Lüftung beziehungsweise der Lüftungsheizung alles in Ordnung, funktioniert diese korrekt und effizient. Die Fußbodenheizung im Mehrfamilienhaus, muss ebenfalls regelmäßig entlüftet werden.

Mit dem Thermostat können Sie die Fußbodenheizung nach Wunsch einstellen. Nachdem der Estrich begehbar ist, können Sie den endgültigen Bodenbelag verlegen. Hierzu eignen sich Fliesen, ebenfalls Laminat oder Parkett. Sie stellen den gesamten Aufbau der Heizung dar. Dann müssen Sie die Heizung per Raumthermostat nur noch einstellen.

Fußbodenheizung im Altbau nachrüsten und weitere Informationen

Gemäß Anleitung können Sie jeden Altbau mit einer Fußbodenheizung nachrüsten und mit einem Heizkörper kombinieren.

Wie Sie die Bodenheizung entlüften können

Das Lüften beziehungsweise Entlüften der Fußbodenheizung ist etwas komplizierter als das Lüften der normalen Heizung mit Heizkörper. Sie brauchen hierfür zwei Schläuche und eine Wasserpumpenzange. Durchgeführt wird das Entlüften direkt am System. Schließen Sie zunächst den Vor- und Rücklauf.

Anschließend drehen Sie gemäß Anleitung die Ventile des Rücklaufverteilers zu, der sich an den Heizkreisen befindet. Am Vorlaufverteiler ist ein Absperrhahn angebracht. Dort schließen Sie den Wasserschlauch an. Das andere Ende schließen Sie am Wasserhahn an.

Den zweiten Schlauch verbinden Sie mit dem Rücklaufverteilerhahn. Dessen Ende befördern Sie in einen Eimer oder direkt in den Abfluss, damit es nicht zu Überschwemmungen kommt. Wenn Sie jetzt den Wasserhahn öffnen, entsteht Druck im System.

Öffnen Sie den ersten Heizkreis des Rücklaufverteilers. Dieser bleibt offen, solange sich noch Luft im Heizkreis befindet. Schließen Sie ihn erst dann an, wenn lediglich Wasser aus dem Schlauch hinausläuft.

Gehen Sie bei allen Heizkreisen, wie beschrieben vor. Sobald diese entlüftet sind, können Sie die Schläuche beseitigen und den Vor- und Rücklauf erneut öffnen. Ehe Sie die Heizung wieder einschalten, kontrollieren Sie einmal das gesamte System, damit es weiterhin korrekt funktioniert.

Zimmer Fenster hell Luft

Weitere Vorgehensweise beim Entlüften der Fußbodenheizung

Wenn Sie die Entlüftung beendet haben, braucht die Fußbodenheizung mehr Zeit, um ihre Temperatur zu erreichen. Wie bereits erwähnt, gibt es mittlerweile auch automatische Entlüftungsventile für die Fußbodenheizung. Dann brauchen Sie sich nicht mehr selbst darum zu kümmern. Es wird automatisch durchgeführt.

Wenn Sie Ihre Fußbodenheizung nicht selbst entlüften möchten, kann das ein Installateur für Sie übernehmen. Die Kosten für seine Arbeit hängen von der Größe des Systems ab. Er verlangt dafür von 50 bis 100 Euro. Falls die Fußbodenheizung nicht mehr ausreichend warm wird oder Geräusche macht, ist eine Entlüftung erforderlich.

Nur dann kann sie wieder in vollem Umfang funktionieren. Welche Gründe es noch für das Entlüften gibt und wann Sie einen Installateur engagieren sollten, erklären wir Ihnen jetzt im Anschluss.

Warum müssen Sie eine Fußbodenheizung entlüften?

Wenn keine zufriedenstellende Wärme mehr produziert wird oder die Heizung Geräusche macht, ist eine Entlüftung notwendig. Es ist auch möglich, dass der Boden teilweise kalt bleibt. Nach der Entlüftung funktioniert die Fußbodenheizung wieder richtig. Es gibt aber noch weitere Gründe, die das erfordern.

Nach und nach füllen sich die Rohre der Heizung mit Schlamm und Rost. Das reduziert die Effizienz der Heizung. Obwohl sie eingeschaltet ist, wärmt sie nicht mehr. Deshalb ist nun das Entlüften der Fußbodenheizung notwendig. Das sorgt dafür, dass die Leitungen wieder sauber sind und senkt die Heizkosten.

Außerdem verhindert die regelmäßige Entlüftung das Entstehen von Schäden an der Fußbodenheizung. Nachdem sämtliche Luft entwichen ist, verbleibt Wasser in den Rohren. Daher wird das Entlüften auch Spülen genannt.

Wann entlüfte ich meine Fußbodenheizung am besten?

Die Fußbodenheizung sollte entlüftet werden, wenn sie nicht mehr die Wärme erbringt, die in den Räumlichkeiten erforderlich ist.

Das bemerken Sie daran, dass es trotz des eingeschalteten Systems zu kalt im Raum ist. Der Boden ist außerdem stellenweise kalt.

YouTube Video zur Entlüftung der Fußbodenheizung

Die Anleitung im Video zeigt Ihnen, wie Sie beim Entlüften der Fußbodenheizung vorgehen sollten. Die einzelnen Schritte werden ausführlich erklärt und beschrieben.

YouTube

Fußbodenheizung richtig entlüften und für Wärme sorgen

Wenn Ihre Fußbodenheizung nicht mehr richtig warm wird, obwohl sie eingeschaltet ist, kann eine Entlüftung erforderlich sein. Diese können Sie entweder selbst durchführen oder einen Installateur damit beauftragen. Der Aufwand ist bei einer Fußbodenheizung höher als bei gewöhnlichen Heizungen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü