Parkett auf Fußbodenheizung verlegen (Tipps) | Parkettboden

Im Zuge einer Sanierung kann nicht nur eine Fußbodenheizung verlegt werden, sondern auch der passende Parkettboden. Fertigparkett besteht nicht nur aus einer Schicht, sondern aus mehreren. Er wird in unterschiedlichen Designs angeboten. Nicht nur im Stäbchenmuster, sondern auch im Stil von Echtholz-Dielen.

Einmal mithilfe der Fußbodenheizung auf Temperatur gebracht, ist trotz der geringen Vorlauftemperatur die Oberflächentemperatur vom Parkett sehr angenehm. Passend zu dem persönlichen Empfinden können Sie die Temperatur der Fußbodenheizung über einen Stellantrieb oder ein Thermostat / Raumthermostat einstellen.

Wie wird Parkett am besten verlegt?

Parkett kann als Echtholzparkett aus Stäbchen gefertigt und mit dem Unterbau direkt verklebt werden. Es ist aber auch möglich, ein Fertigparkett schwimmend zu verlegen. Die zweite Variante ist günstiger und einfacher.

Bei einem Echtholzparkett aus Stäbchen gibt es allerdings kein Furnier im oberen Bereich, sondern nur Vollholz. Nach dem Verlegen wird das Parkett noch einmal abgeschliffen, damit die Oberfläche einheitlich glatt ist und eventuell mit einer Lasur gestrichen und danach mit einer Versiegelung geschützt.

Sollten sich im Laufe der Zeit Schäden auf der Oberfläche vom Parkett ergeben, lässt sich dieser einfach noch einmal abschleifen und neu versiegeln. Parkettboden ist ein sehr traditioneller Bodenbelag, der auch im Laufe der Jahrhunderte nicht an Attraktivität verloren hat.

Muss Parkett auf einer Fußbodenheizung von einem Fachmann verlegt werden?

Ein Echtholzparkett aus Stäbchen zu verlegen, ist nicht ganz einfach. Es braucht nicht nur umfangreiche Erfahrungen, sondern auch das passende Handwerkszeug. Alleine schon die große und schwere Schleifmaschine, mit der das Parkett nach dem Verlegen abgeschliffen werden muss, ist sehr kostspielig. Sie lässt sich zwar in Baumärkten für Stunden, Tage oder Wochen ausleihen, dennoch muss das Wissen vorhanden sein, wie diese verwendet wird.

Ganz anders bei einem Fertigparkett. Das Verlegen von einem Fertigparkett unterscheidet sich nicht vom Verlegen von Laminat. Mit ein wenig handwerklichem Geschick und vielleicht der Hilfestellung von Freunden kann ein Fertigparkett auch von Amateuren optisch ansprechend und langlebig verlegt werden.

Beim Verlegen solle aber immer eine Dampfsperre in Kombination mit einer Trittschalldämmung unter dem Fertigparkett verlegt werden. Ein alter Teppich kann diese Aufgabe nicht übernehmen, obwohl dieser unwahre „Tipp“ häufig in Foren zu finden ist. Verlegen Sie Ihr Fertigparkett so, wie es der Hersteller in seiner Anleitung vorgibt und sparen Sie nicht an der falschen Stelle.

Parkett Boden Mädchen

Für welche Wohnbereiche ist Parkett besonders gut geeignet?

Im Gegensatz zu Laminat kann ein Parkettboden, ebenso wie Fliesen, im Bad verlegt werden. Fliesen können im Bad nicht nur auf dem gesamten Bodenbereich verlegt werden, sondern auch in der Dusche.

Beim Verlegen von einem Parkettboden im Altbau, nach dem Nachrüsten einer Fußbodenheizung, ist abhängig von der maximal mögliche Höhe des Aufbaus. Es ist dabei von Vorteil, wenn die maximale Höhe nicht ganz erreicht wird.

Da Parkettboden zumeist dicker als die meisten Laminat Angebote sind, müssen Sie bei der Auswahl von einem geeigneten Bodenbelag über der Fußbodenheizung immer genau hinschauen. Lassen Sie sich im Zweifelsfall von einem Fachmann beraten, wenn Sie selber nicht wissen, ob Sie die richtige Wahl treffen.

Besonders dann, wenn ein Bodenbelag auf der Nivellierschicht über einer Fußbodenheizung fest verklebt wird, ist es sehr aufwendig und kostenintensiv, diese wieder zu entfernen, wenn es sich um einen Fehlkauf handelt. Nicht selten können Sie vor einem geplanten Kauf nach Musterstücken fragen, damit Sie diese bei Ihnen zu Hause vor Ort zur Ansicht auflegen können.

Sie können dann auch viel besser beurteilen, welche Farbe (egal, ob bei Fliesen, Parkett, Laminat, Teppich oder einem anderen Bodenbelag) am besten mit ihrem Wohnbereich harmoniert. In Bezug auf die Materialstärke ist ein Muster ebenfalls sinnvoll.

Parkett schwimmend auf einer Fußbodenheizung selber verlegen

YouTube

 

In immer mehr Haushalten wird eine Fußbodenheizung nachgerüstet. Dabei fallen nicht nur die Kosten für das Nachrüsten an, sondern auch die Kosten für einen neuen Fußbodenbelag. In dem o. g. YouTube Video wird passend zu dem Thema angezeigt, wie einfach sich ein Parkettboden mit Klick System ohne Erfahrung selber verlegen lässt.

Ein Kleber ist nicht notwendig, da das Fertigparkett ohne Verkleben sicher verlegt werden kann. Diese Art von Verlegen wird als „schwimmend Verlegen“ bezeichnet. Es kann nicht nur Parkett schwimmend verlegt werden, sondern auch Laminat. Zusätzlich wird zum Verlegen noch eine Dampfsperre und eine Trittschalldämmung benötigt. Diese können einzeln verwendet werden oder im Kombination.

Was ist der Unterschied zwischen Parkett und Laminat?

Sowohl ein Parkettboden, wie auch ein Laminatboden lässt sich schwimmend auf einer Fußbodenheizung verlegen. Beide Böden erscheinen auf den ersten Blick sehr ähnlich. Laminat ist aber bedeutend günstiger von den Kosten her, weil die verwendeten Materialien nicht so hochwertig sind.

Für die Herstellung von Laminat werden Holzfaserplatten verwendet, die hochverdichtet sind. Ein Parkett wird auch Massivparkett genannt, weil der Parkettboden aus echtem Holz besteht. Die Maserung der obersten Schicht von einem Holzparkett ist ganz natürlich, da es sich nicht um eine bedruckte Folie wie beim Laminat handelt, sondern um ein Echtholzfurnier.

Da ein Parkettboden aus echtem Holz gefertigt ist, kann er abgeschliffen und neu versiegelt werden, wenn schadhafte Stellen erkennbar werden. Aufgrund der deutlichen Qualitätsunterschiede zum Laminat gehen auch die Preise deutlich auseinander.

Parkett kann aus unterschiedlichen Hölzern hergestellt werden. Im Handel können Sie zwischen Industrieparkett (besonders robust und belastbar), Bambusparkett, Eichenparkett und Parkett aus Buche, Esche oder Ahorn wählen. Das Holz von Bambus und Eiche ist besonders hart, robust und langlebig. Die Stärke von einem Parkettboden ist dicker als von einem Boden aus Laminat.

Fazit: Die Kosten für ein Fertigparkett aus Holz sind lohnenswert

Eine moderne, elektrische Fußbodenheizung arbeitet sehr energieeffizient. Heizkörper werden überflüssig. Eine Elektro-Bodenheizung kann kostengünstig an eine eigene Photovoltaikanlage angeschlossen werden.

Nach dem Verlegen der Fußbodenheizung kann auf dem Estrich erst eine Dampfsperre, dann eine Trittschalldämmung und zuletzt ein edler Parkettboden verlegt werden. Diesen brauchen Sie auf der Parkettunterlage bei der Parkettverlegung nicht mit Parkettkleber verkleben.

Fertigparkett kann auch, ohne dass er verklebt werden muss, schwimmend verlegt werden. Nicht nur, dass Parkettboden ein perfekter Bodenbelag für die Fußbodenheizung ist, er sieht zudem edel aus und ist besonders robust. Im Gegensatz zu Laminat können schadhafte Stellen ausgebessert werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü