Fußbodenheizung selber verlegen & anschließen (Anleitung)

Eine neue Fußbodenheizung reizt viele Häuslebauer. Vor allem deshalb, weil sich einige Modelle, wie z. B. eine elektrische Fußbodenheizung ganz einfach nach Anleitung selbst legen lässt.

Das Verlegen einer elektrischen Fußbodenheizung entsprechend der Bedienungsanleitung ist bedeutend einfacher, als das Anschließen von einem Heizkörper, ob über Trockenestrich, bereits vorhandenen Fliesen oder einem herkömmlichen Estrich schwimmend.

Ist es schlimm, wenn das Anschließen Probleme bereitet?

Das Anschließen einer elektrischen Fußbodenheizung nach dem Verlegen ist nicht schwer, wenn Sie stets einen Abgleich mit den Angaben in der Bedienungsanleitung machen und der Anleitung genau folgen.

Wichtig ist aber, dass Sie sich mit dem Anschließen elektrischer Bauteile und Geräte ein wenig auskennen, ansonsten kann auch eine sehr aussagekräftige Bedienungsanleitung Ihnen keine vollkommene Gewissheit geben.

In dem Fall sollten Sie keine Eigenversuche unternehmen, die vielleicht zu einem Defekt an einem Thermostat oder der Fußbodenheizung selber führen können. Beauftragen Sie in dem Fall lieber einen Fachmann, der Ihnen die kniffelige Arbeit abnehmen kann.

Unter diesen Umständen riskieren Sie auch keinen Verlust der Händlergarantie. Diese würde erlöschen, wenn Sie durch unsachgemäßes Anschließen einen Defekt verursachen. Die meisten Hersteller schreiben diesen Zusatz direkt in die Bedienungsanleitung.

Eine elektrische Fußbodenheizung nach Bedienungsanleitung selber verlegen

YouTube

 

Besonders einfach lässt sich eine elektrische Fußbodenheizung selber verlegen. Sie können diese auch nachträglich einbauen, z. B. in einem Altbau. In dem o. g. YouTube Video wird ganz genau aufgezeigt, worauf Sie beim Verlegen einer Fußbodenheizung achten müssen.

Lassen Sie sich nicht davon verwirren, dass es sich hier um einen bestimmten Hersteller handelt. Die im Video gezeigte Anleitung können Sie auch für Elektro-Heizungen der Hersteller Devi, AEG, Danfoss, Cosmo, Kermi und andere nutzen.

Die Kosten für eine Bodenheizung, die nachträglich eingebaut wird, können deutlich gesenkt werden, wenn Sie das Einbauen der jeweiligen Komponenten selber durchführen und am besten noch danach den passenden Fußbodenbelag, wie Fliesen, Laminat, Vinyl oder Parkett selber verlegen.

Schauen Sie sich das Video genau an und fragen Sie sich dann, ob Sie sich das selber Verlegen und Anschließen einer Bodenheizung zutrauen oder nicht. Sie können durch den eigenen Einbau nach Anleitung viele Kosten einsparen.

Den Bedarf berechnen

Räume oder Bäder, in denen nachträglich eine elektrische Fußbodenheizung verlegt wird, brauchen nicht komplett beheizt zu werden. Sparen Sie bei Ihrer Bedarfsberechnung die Bereiche aus, in denen schwere Möbel, die bis zum Boden reichen, stehen.

Hierzu gehören nicht nur Schränke, sondern auch Sofalandschaften oder Betten. Rechnen Sie daher für Ihre Bedarfsberechnung diese Flächen von der Grundfläche des Raumes ab, dann wissen Sie genau, wie groß Ihre Heizmatten für die jeweiligen Räume sein müssen.

Sie sparen dadurch nicht nur überflüssige Kosten ein, sondern auch Energie. Voraussetzung hierzu ist jedoch, dass die Möbel dauerhaft an dieser Stelle des Raumes verbleiben.

Planen Renovieren Handwerk

Auf den Unterbau kommt es an

Damit eine Fußbodenheizung effektiv und sparsam arbeitet, benötigt sie einen passenden Unterbau. Hierbei kann es sich um eine Isolierplatte, aber auch eine Isolierfolie handeln, die direkt auf den Estrich verlegt werden.

Auf diesen Unterbau, der isolierend wirkt, sodass ein Großteil der Wärme in den Fußboden gelangt, können Sie die Heizmatten einer elektrischen Fußbodenheizung verlegen. Im besten Fall ist der Unterbau oder die Folie mit Rastern oder Linien versehen, damit Ihnen das Verlegen besonders leicht fällt.

Angenehm ist auch, wenn die Heizmatte Ihrer Wahl selbstklebend ist. Dann können Sie auch ohne Hilfeleistung von Freunden oder Bekannten die Heizmatte selber ordentlich und gerade verlegen. Die Glasfasermatte können Sie passend zu Ihrem Verlegeplan einschneiden, damit Sie die Heizmatte nach Plan passend verlegen könnten.

Achten Sie aber darauf, dass Sie den roten Heizdraht, der auf der Glasfasermatte verläuft, nicht zerschneiden, anschneiden oder einen Defekt hervorrufen.

Es ist daher von Vorteil, wenn Sie beim Auslegen der Heizmatte diese nach Möglichkeit nicht betreten. Bevor Sie die Heizmatte aufkleben, sollte dieser mit einem Primer vorbereitet und vollkommen staubfrei sein.

Die elektrische Heizmatte sicher verkleben

Ist die Heizmatte auf der Isolierschicht verlegt und leicht befestigt, können die Anschlüsse, wie Bodenfühler und das Kabel für das Thermostat verlegt werden. Richten Sie sich dabei auch genau nach den Angaben, die Sie in der Bedienungsanleitung finden.

Im Anschluss können Sie die Fußbodenheizung sicher verkleben und befestigen. Dafür können Sie entweder einen herkömmlichen Fliesenkleber verwenden oder Nivelliermasse. Nach dem Aufbringen und gleichmäßigen Verteilen des Klebers muss dieser ausreichend lange aushärten.

Erst nach dem Aushärten können Sie den Fußbodenbelag Ihrer Wahl aufbringen. Für besonders gut wärmeleitende Fußböden, wie Vinyl, Laminat, Parkett oder Fliesen ist ein Untergrund aus Nivelliermasse oder Estrich ebenfalls von Vorteil.

Planen Sie daher mindestens einen Tag zum Aushärten des Estrichs oder der Nivelliermasse ein, besser noch zwei Tage, wenn Sie keinen Zeitdruck haben.

Den endgültigen Fußbodenbelag verlegen

Bodenbeläge, die Wärme aufnehmen und gleichmäßig an den Raum abgeben, sind als Auflage für eine Fußbodenheizung besonders gut geeignet. Mit ein wenig handwerklichem Geschick können Sie Fliesen, Parkett, Laminat oder Vinyl selber verlegen und noch mehr Handwerkerkosten sparen.

Achten Sie beim Kauf der gewünschten Bodenbeläge darauf, dass diese auch in Kombination mit einer Bodenheizung verwendet werden können. Somit können Sie sich dann ganz sicher sein, dass Ihre neue Fußbodenheizung samt den passenden Bodenbelägen allen baulichen Anforderungen genau entspricht und sich über viele Jahre hinweg über angenehm warme Temperaturen freuen können.

Wann das selber Einbauen einer Fußbodenheizung Probleme bereiten kann

Im Grunde lassen sich elektrisch betriebene Fußbodenheizungen ganz einfach selber verlegen. Zahlreiche Hersteller unterstützen ihre Kunden auch noch mit einem Video oder einem individuell erstellten Verlegeplan, damit die Montage der neuen, elektrisch betriebenen Boden-Heizung ganz einfach selber erfolgen kann.

Vorsichtig sollten Sie nur dann sein, wenn Sie sich mit der elektrischen Installation gar nicht auskennen und daher nicht wirklich wissen, wie das Installieren der Verteiler, von einem Thermostat, einem Regler, Raumthermostat oder hydraulischer Stellantrieb, sowie das endgültige Einstellen, erfolgen sollen.

Machen Sie sich dann dennoch keine Gedanken. Sie können bestimmt aus eigener Kraft Ihre Fußbodenheizung mithilfe der Bedienungsanleitung selber auf dem Estrich verlegen. Den endgültigen Anschluss der Bodenheizung samt Bauteilen können Sie dann immer noch einem versierten Fachmann (Elektriker) überlassen. Besonders dann, wenn Sie eine elektrische Fußbodenheizung an eine eigene Photovoltaikanlage anschließen müssen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü