Welche Fliesen für Fußbodenheizung? | Bodenfliesen verlegen

Die Fußbodenheizung steht für sehr viel Komfort und bringt Atmosphäre in Ihr Zuhause. Sie fördert das Wohlbefinden in den eigenen vier Wänden und liefert auch in Sachen Nachhaltigkeit gute Ergebnisse.

Angenehm warme Füße zu haben, während es draußen stürmt oder schneit oder der gekühlte Boden im Hochsommer zählen zu den größten Vorzügen der Fußbodenheizung. Ganz nebenbei wissen auch im Haushalt lebende Kinder und sogar Haustiere die Vorzüge einer Fußbodenheizung schon nach kurzer Zeit zu schätzen.

Die Fußbodenheizung ist zu jeder Jahreszeit angenehm temperiert. Doch welche Fußbodenfliesen sind als Belag für die Fußbodenheizung geeignet, was zeichnet sie aus und worauf sollten Sie bei der Bemusterung achten? Antworten auf diese und viele weitere Fragen liefert der nachfolgende Artikel.

Fußbodenheizung: Welche Bodenfliesen sind zum Verlegen geeignet?

Das Wichtigste vorab: Nicht jede Bodenfliese eignet sich als Belag für eine Fußbodenheizung. Grundsätzlich gilt jedoch, dass Fußbodenfliesen aus Steinzeug und Feinsteinfliesen sich ideal als Belag bei Fußbodenheizung eignen.

Ihre hohe Dichte garantiert eine gute Wärmeleitfähigkeit, sodass die Wärme vom Boden perfekt nach oben in den Raum abgegeben werden kann. Das wird von den meisten Menschen als sehr angenehm empfunden.

Neben Bodenfliesen aus Steinzeug und Feinstein eignen sich aber auch andere Keramikfliesen perfekt zur Nutzung bei Fußbodenheizung. Besonders praktisch erweisen sich Bodenfliesen dank ihrer großen Auswahl an verschiedenen Designs.

Fliesen in Holzoptik ähnlich wie Parkett, Fliesen mit Mustern sowie die Kombination großer und kleiner Fliesenelemente machen jedes Zuhause zu einem echten Wohlfühlort.

Welcher Bodenbelag bei Fußbodenheizung?

Fußbodenheizung in Kombination mit geeigneten Bodenfliesen schaffen ein sehr behagliches, gesundes und behagliches Raumklima.

Umweltfreundlich liefert die Kombination aus Fußbodenheizung und Bodenfliesen bei einem entsprechend konfiguriertem Raumthermostat eine angenehme Wärme mit einer durchschnittlichen Oberflächentemperatur von rund 23 bis 24 Grad Celsius auf dem Fußboden.

Bei Laminat, PVC und Vinylboden sind diese Vorzüge leider nicht gegeben.

YouTube

Fliesen eignen sich ideal als Belag bei Fußbodenheizung

Bodenfliesen für Wohnräume weisen eine hervorragende Wärmeleitfähigkeit auf. Diese fördert die Effizienz Ihrer Fußbodenheizung um ein Vielfaches. Insbesondere im Neubaubereich entscheiden sich mehr als 70 Prozent der Bauherren für Fußbodenheizung oder Flächenheizung in Kombination mit Bodenfliesen als Belag.

Dank niedriger Vorlauftemperaturen können Eigenheimbesitzer auf diese Art und Weise sogar bis zu 12 Prozent der Energiekosten sparen. Die geringe Reaktionsverzögerung der Kombination von Fliesen auf Fußbodenheizung macht sich beispielsweise bei einem gewünschten Temperaturwechsel bezahlt.

Sie ist ebenso als Vorzug zu werten, denn Keramik leitet die Wärme schnell und nahezu verlustfrei an die Fußbodenoberfläche weiter. Anders verhält es sich bei einem gewöhnlichen Heizkörper, welcher in den meisten Fällen in der Nähe eines Fensters an die Wand montiert wird. Hier wird die Wärme zunächst an die Wand abgegeben oder nach vorne in den Raum.

Ein gesundes und allergiefreundliches Raumklima steht ebenso im Fokus dieser Fußboden-Belagkombination. Weder Hausstaubmilben noch Schimmelpilze haben auf der geschlossenen keramischen Oberfläche der Bodenfliesen eine Lebensgrundlage.

Bei Klick-Laminat, Parkett, Teppich, Linoleum, Holzboden oder Vinyl können sich Parasiten deutlich einfacher einnisten. Langlebig und zeitlos erweisen sich Fußbodenfliesen im Gegensatz zu Parkett oder Laminat als besonders ressourcenschonend.

Was muss man beachten bei Bodenfliesen als Belag für Fußbodenheizung?

In erster Linie ist es wichtig, beim Verlegen den richtigen Zeitpunkt der Verlegearbeiten abzupassen. Der Untergrund, wobei es sich in den meisten Fällen um Estrich handelt, sollte nur noch eine sehr geringe Restfeuchte aufweisen.

Zur Überprüfung der Restfeuchte empfehlen wir ein Feuchtigkeitsmessegerät, das für die elektrische Restfeuchtemessung von Estrichen zugelassen ist.
Generell gilt jedoch, dass die Restfeuchte bei Zementestrichen nicht mehr als 2,0 Prozent und die Restfeuchte bei Kaliumsulfat-Estrichen nicht mehr als 0,3 Prozent betragen sollte.

Arbeiten Sie beim Verlegen von Fliesenboden auf Estrich jedoch niemals ohne Grundierung oder sogenannten Haftgrund. Der Auftrag erfolgt direkt auf den Estrich und sorgt für gute Haftung des Fliesenklebers.

Dieser sorgt wiederum dafür, dass die Fußbodenfliesen fest am Boden haften. Im Anschluss sollten Sie Kleber und Bodenfliesen gut durchtrocknen lassen, bevor die Fußbodenheizung das erste Mal zum Einsatz kommt.

Bodenfliese verlegen Handwerker

Wünschen Sie sich eine optische Veränderung und erwägen einen neuen Fußbodenbelag? Sie möchten Ihre alten Fliesen nicht entfernen, sondern die neuen über die alten Fliesen drüber kleben, überkleben oder sie vollständig überfliesen?

Die Verlegung neuer Fliesen auf die alten Bodenfliesen stellt generell kein Problem dar. Sie können Bodenfliesen auf Bodenfliesen legen und Ihren Bodenbelag dadurch schnell und einfach erneuern beziehungsweise optisch austauschen.

Mit einem geeigneten Fliesenkleber, idealerweise einem PCI-Fliesenkleber, können Sie die neuen Fliesen auch über die alte Schicht Fliesen verlegen. Die Wärmeleitfähigkeit bleibt erhalten, sodass Sie keine Einbußen in Sachen Wohnkomfort haben.

Beachten Sie jedoch mögliche Gefälle, wenn Sie Fliese auf Fliese verlegen. Lassen Sie sich im Zweifel von einem Fachmann beraten.

Ressourcen und Energiekosten sparen mit Fliesen auf Fußbodenheizung

Mit einer durchschnittlichen Vorlauftemperatur zwischen 33 und 40 Grad Celsius überzeugen Fußbodenheizungen gegenüber konventionellen Heizsystemen wie unter anderem auch Infrarot oder Elektro.

Damit lassen sich rund 12 Prozent der durchschnittlichen Energiekosten einsparen. Die angenehme Strahlungswärme des Fußbodens ermöglicht zudem die Absenkung der Raumtemperatur. Wodurch sich zusätzlich Energiekosten einsparen lassen.

Moderne Systeme verfügen über eine Art Thermostat, welches sich direkt darüber einschalten und einstellen lässt. Heizungen mit Stellantrieb wie früher im Wohnzimmer werden kaum noch verbaut.

Wohnliche Lieblingsfliesen auf der Fußbodenheizung

Funktional und optisch ansprechend: Fußbodenfliesen in Holzoptik. Sie sind die ideale Wahl für alle diejenigen, die die Struktur von Holz mögen und auf Wohnatmosphäre nicht verzichten wollen.

Als guter und energieeffizienter Wärmeleiter können Fliesen aus Keramik in Holzoptik jederzeit als Belag auf der Fußbodenheizung verlegt werden.

Jedoch sollten dabei nicht nur die funktionalen Gesichtspunkte betrachtet werden. Unter Berücksichtigung der Nachhaltigkeit gelten Steinzeugfliesen und Natursteine, nämlich als erste Wahl Belag für die Fußbodenheizung.

Bauherren, Um- und Anbauer sowie Komplettsanierer können mittels Fliesen ihren individuellen Wohnstil verwirklichen.

Fazit: Fliesen für die Fußbodenheizung

Fliesen eignen sich ideal als Belag für Fußbodenheizung. Aktuelle Bodenfliesen-Kollektionen deutscher Markenhersteller bieten zudem eine unerschöpfliche Auswahl an Belag-Designs.

Die Designboden-Hersteller überzeugen durch eine unbändige Vielzahl an Farben, Formen, Oberflächenstrukturen und Dekoren. Die vermeintlich höheren Kosten für neue Fliesen als langlebiger und zeitloser Boden rechnen sich allerdings auf die lange Nutzungsdauer. Machen Sie den Test.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü