Druckverlust bei Fußbodenheizung | Bodenheizung undicht?

Wer über eine Fußbodenheizung verfügt, der kann eines der modernsten Heizsysteme der heutigen Zeit sein Eigen nennen. Allerdings ist auch bei einem derart modernen Heizkörper Vorsicht geboten.

Ist die Bodenheizung z. B. undicht, kann es zu einem Druckverlust und zu einer Minderung der Heizleistung kommen. Wie Sie in einer solchen Situation reagieren sollten und wie sich der Druckabfall beheben lässt, dies wollen wir Ihnen im nachfolgenden Beitrag erläutern.

Druckverlust im Heizkörper – woran liegt es?

Verliert Ihre Fußbodenheizung bzw. Ihre generelle Heizung über kurz oder lang an Druck, liegt die Vermutung nahe, dass der Heizkreislauf an einer bestimmten Stelle undicht ist.

Ein klares Anzeichen für diese Diagnose ist es, wenn der Druck trotz Anschalten der Heizung weiter abfällt und ein maximaler Heizeffekt nicht mehr erreicht wird.

In der Regel sollte er durch die Ausdehnung der warmen Luft in den Rohren ansteigen. Ist dies nicht der Fall, sinkt der Wasserdruck meistens aufgrund eines Lecks ab.

Um festzustellen, ob ein Druckabfall in der Heizung vorliegt, sollten Sie einen Blick auf das Manometer Ihrer Heizkörper werfen. Ein Druckverlust liegt meistens vor, wenn das Instrument einen Druck von unter 1,0 bar anzeigt.

Wurden andere Gründe für den Druckabfall, wie ein zu häufiges Entlüften, ein falsch justiertes Sicherheitsventil oder aber ein defektes Ausdehnungsgefäß ausgeschlossen, liegt der Fehler mit hoher Wahrscheinlichkeit an einer Leckage an den Heizungsrohren, den Armaturen oder aber den Heizflächen.

Je nach Grad des Lecks kann der Druckabfall in Ihrer Fußbodenheizung schleichend bzw. schnell erfolgen. Ist Letzteres der Fall, sollten Sie schnellstmöglich handeln, um zu verhindern, dass Sie zu viel Geld für eine Reparatur abdrücken müssen.

Bodenbelag verlegen Handwerker

Um die Heizung unter Ihrem Laminat bzw. Ihrem Estrich wieder auf Vordermann zu bringen, sollte ein Fachmann zurate gezogen werden. Dieser kann z. B. eine Wärmebildkamera nutzen, um Schäden der Leitungen unterhalb bzw. innerhalb des Estrichs zu erkennen.

Liegt der Defekt an dieser Stelle vor, muss der Bodenbelag entfernt werden, um an die Bodenheizung heranzukommen und den Fehler beheben zu können.

Im Anschluss müssen Sie den Plattenbelag (z. B. die Fliesen, das Parkett oder das Laminat) neu verlegen. Gegebenenfalls müssen Sie Ihre Heizanlage im Anschluss neu einstellen.

Ein weiterer Grund dafür, dass das Raumthermostat nicht mehr die gewünschte Temperatur anzeigt, kann ein Defekt im Heizungskessel sein. Oftmals merken Sie einen derartigen Defekt nicht sofort, da der Druckverlust meist durch das Verdampfen von Wasser im Kessel entsteht.

Hier müssen Sie den Installateur zurate ziehen, der gegebenenfalls das Sicherheitsventil austauschen, eine Dichtigkeitsprüfung durchführen und den Verlust des Wasserdruckes berechnen kann. Ist der Schaden gefunden, sollten Sie Ihren Kessel nachrüsten.

Die Fußbodenheizung auf Undichtigkeit überprüfen – ein Video

Einen Defekt in der Leitung Ihrer Fußbodenheizung können Sie in einigen Fällen auch selbst berechnen und beheben. Wie dies funktioniert und welches Material Sie hierfür benötigen, erfahren Sie u. a. in dem Video „Fußbodenheizung beschädigt?“.

Hier wird Ihnen in ca. zwei Minuten der Aufbau und die Funktion der Fußbodenheizung erläutert und es wird Ihnen gezeigt mit welchen Arbeitsschritten Sie zu einem zufriedenstellenden Ergebnis gelangen.

YouTube

Das Thermostat zeigt einen Druckabfall – handeln Sie!

Um weitreichende Konsequenzen (und Kosten!) zu vermeiden, sollten Sie den Wasserdruck Ihrer Heizungsanlage prüfen. Liegt ein Druckabfall in Ihrer Fußbodenheizung vor, müssen Sie eine Reparatur nicht zwangsweise auf einen Fachmann abdrücken.

Ist der Schaden allerdings elektrisch bedingt oder liegt ein Fehler im Heizsystem vor (z. B. beim Stellantrieb), sollte ein Experte hinzugezogen werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü