Heizkörper demontieren (Anleitung) | Heizung richtig abmontieren

Wenn Sie alte Heizkörper selber demontieren können, sparen Sie viel Geld ein. Sie wissen in diesem Fall vermutlich auch, wie Sie eine neue Heizung montieren müssen. Sollten Sie noch nicht wissen, wie Sie einen Heizkörper einbauen oder abmontieren müssen, sollten Sie sich diesen Ratgeber durchlesen, denn hier erhalten Sie eine Anleitung und Tipps dazu.

Ein effizientes System hilft Ihnen dabei, Heizkosten einzusparen. Alles Weitere rund um das Demontieren eines Heizkörpers finden Sie im Inhaltsverzeichnis.

Erste Informationen zum Aufbau und der Befestigung einer Heizung

Falls Sie Ihre Heizkörper selber installieren möchten, müssen Sie auch wissen, wie Sie die Rohre verlegen und befestigen sollten. Haben Sie sich noch nie mit diesem Thema befasst, können Sie auch einen Installateur fragen. Er erklärt Ihnen gerne, wie Sie das Demontieren vornehmen müssen. Das gilt nicht nur für herkömmliche Heizkörper, sondern auch für eine Wandheizung.

Je nachdem, welches Heizungssystem Sie verwenden, können Sie mit der Technik auch warmes Wasser erzeugen. Wenn es zu müßig ist, eine Heizung zu demontieren, können Sie alternativ dazu auch eine Infrarotheizung einsetzen, die lediglich eingeschaltet werden muss. Die Installation ist hier sehr einfach.

Sie möchten eine alte Heizung abmontieren und eine neue einbauen? Dann eignet sich ein Heizungssystem, das mit Gasbetrieben wird. Im Sanitär-Fachbereich können Sie sich nach dem richtigen Heizungssystem umschauen, das für Ihr Haus geeignet ist. Gehen Sie beim Einbauen und Montieren nach Anleitung vor und lassen Sie sich dabei nicht von anderen entmutigen.

Mit dem richtigen Wissen ist es nicht schwer, eine Heizung selbst einzubauen. In einem Altbau ist es möglich, nachträglich ein effizienteres Heizsystem einzubauen. Schauen Sie sich vorher an, welche Systeme es in diesem Bereich gibt, um ein geeignetes zu finden. Ihre Heizungs-GmbH hilft Ihnen bei der Auswahl.

Heizung Heizkörper Radiator Demontage

Möchten Sie einen alten Heizkörper demontieren, sollten Sie genau wissen was zu tun ist.

Weitere Tipps zum Montieren und Demontieren der Heizkörper

Was Sie noch wissen müssen, um beim Abmontieren und Einbauen von Heizkörpern korrekt vorzugehen? Sie sollten in jedem Fall die Abdeckung richtig anbringen, egal, ob es sich um ein altes oder neues System halten. Auch das Entlüftungsventil muss richtig befestigt werden, ebenso das Absperrventil. Was ein neues Heizungssystem kostet, erfahren Sie von Anbietern wie Kermi oder Truma.

Eine Fußbodenheizung ist übrigens ideal für Laminat geeignet und ist in Bezug auf die Kosten recht günstig. Der Aufbau ist einfach. Wird das System neu eingebaut, sollten Sie sich vorher über Trockenbau informieren. Ohne Hilfe ist das ansonsten nicht möglich. Beachten Sie, dass auch das Ausdehnungsgefäß der Heizung korrekt montiert werden muss. Außerdem benötigen Sie geeignetes Installationsmaterial.

Eine Mischinstallation ist ebenfalls möglich, ebenso das Demontieren und Einbauen einer Nachtspeicherheizung. Wichtig ist jedoch, dass Sie sich über jede Sanitärinstallation informieren, bevor Sie diese montieren oder demontieren, um Fehler zu vermeiden. Sie sollten sich außerdem mit dem Aufbau auskennen.

Anleitung zum Abmontieren der Heizung

Das Demontieren von Heizkörpern ist schnell erledigt, wenn Sie wissen, wie es geht. Bereiten Sie sich darauf vor und schalten Sie die Heizung aus. Schließen Sie außerdem die Wasserzufuhr und senken Sie den Wasserstand ab. Danach muss der Thermostat geschlossen werden, den Rücklauf ebenfalls. Er muss zudem entlüftet werden.

Jetzt werden Vorlauf- und Rücklaufventil abgeschraubt, der Heizkörper kann nun demontiert werden. Es ist erforderlich alte Heizkörper abzubauen, wenn diese nicht mehr leistungsfähig genug sind. Das ist möglich, wenn Sie verschmutzt oder im Inneren verkalkt sind. Des Weiteren sind alte Heizkörper meist nicht mehr effizient genug. Dann muss ein neuer eingesetzt werden.

Durch das Abmontieren alter und Einbauen neuer Heizkörper sparen Sie nicht nur Energie, sondern auch Kosten ein. Es ist zudem möglich, nach dem nachträglichen Isolieren der Stelle hinter der Heizung oder nach einer Renovierung, alte Heizkörper zu demontieren.

Die Schritte beim Abmontieren im einzelnen

Zunächst müssen Sie die Anlage abschalten. Außerdem wird das System vom Strom abgeschlossen. Schalten Sie dazu den Leistungsschalter aus. Halten Sie sich dabei zwingend an die Anweisungen des Herstellers, damit die notwendige Sicherheit eingehalten werden kann. Danach wird die Wasserzufuhr zur Heizung unterbrochen.

Nun müssen Sie den Wasserdruck senken, der in der Anlage herrscht. Auf diese Weise kommt es zum Sinken des Wasserspiegels in allen Heizkörpern. Das Entleerungsventil befindet sich in der Regel am Rücklauf, der wiederum nahe dem Heizkessel ist. Danach wird das Entleerungsventil mit einem Schlauch verbunden, um das Wasser aus dem Kreislauf zu entleeren.

Jetzt ist es erforderlich, das Thermostatventil zu schließen, damit kein Wasser mehr eindringen kann. Es gibt Heizkörper, die mit einem verschließbaren Rücklaufventil ausgestattet sind. Dort ist es möglich, den Rücklauf mithilfe eines Sechskantschlüssels zu sperren, ehe es verschraubt wird. Falls das bei Ihrer Heizung nicht vorhanden ist, müssen Sie das komplette Wasser ablassen, damit es nicht zu Schäden kommt.

Weitere Schritte beim Demontieren der Heizkörper

Das Entlüftungsventil muss im nächsten Schritt geöffnet werden, da der Heizkörper entlüftet werden muss. Falls sich noch Druck in der Heizung befindet, entweicht er jetzt. Hier empfiehlt es sich, einen Eimer zu nutzen und unter das Lüftungsventil zu halten, damit austretendes Wasser nicht den Boden verschmutzen kann.

Falls der Wasserfluss nicht aufhören sollte, müssen Sie nachschauen, ob Sie den Wasserstand der Heizung wirklich abgesenkt haben. Das korrekte Schließen der Ventile muss ebenfalls getestet werden. Dann wird das Lüftungsventil erneut geschlossen. Der Rücklauf wird mit einer Wasserpumpenzange oder alternativ mit einem Gabelschlüssel abgestellt. Auch hier ist ein Eimer erforderlich, um schmutziges Wasser auffangen zu können.

Danach wird der Vorlauf am Heizkörper mit einem Gabelschlüssel oder einer Rohrzange abgeschraubt. Lösen Sie die Verschraubungen, die für eine Verbindung mit der Wand gesorgt haben. Hierbei ist ein Schraubendreher behilflich. Dann können Sie den Heizkörper herausholen. Darin kann ebenfalls Restwasser enthalten sein.

Nun ist das Abmontieren beendet und Sie haben die Möglichkeit, einen neuen Heizkörper zu installieren.

YouTube Video – Hilfe beim Demontieren einer Heizung

Schauen Sie sich in diesem YouTube Video an, wie ein alter Heizkörper abgebaut wird. Das ist wichtig, wenn Sie sich zum ersten Mal an eine solche Aufgabe wagen, um die korrekten Schritte vornehmen zu können.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fazit zum Abmontieren eines Heizkörpers

Wir haben Ihnen eine Anleitung an die Hand gegeben, wie Sie einen alten Heizkörper abmontieren können. Halten Sie sich an die Tipps, damit Ihnen Fehler keine Fehler unterlaufen. Sollten Sie unsicher sein, schauen Sie sich das YouTube Video an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü