Wartungsvertrag Reparatur Heizung (Tipps) | Kosten Wartung

Es ist wichtig, einen Wartungsvertrag für Ihre Heizung abzuschließen, der auch eine Reparatur einschließt, wenn sie notwendig ist. Prüfen Sie als Mieter, wer für die Kosten aufkommen muss.

Damit Ihre Heizung dauerhaft funktioniert, ist eine regelmäßige Wartung notwendig. Ansonsten ist es möglich, dass das Reparieren teuer werden kann. Prüfen Sie vorab, welcher Installateur günstige Wartungskosten erhebt.

Wartungsvertrag zur Heizung für Mieter

Bei einem Wartungsvertrag entstehen Kosten, welche regelmäßig gezahlt werden müssen. Ob diese der Mieter oder der Vermieter zahlen muss, sollten Sie vorab klären.

Meistens ist es so, dass der Vermieter dafür aufkommt, diese aber auf die Nebenkosten umlegt. Eine regelmäßige Wartung der Heizkörper sollte durchgeführt werden, damit sie einwandfrei funktionieren.

Andernfalls ist es möglich, dass eine Reparatur kostspielig wird. Prüfen Sie Ihre Nebenkostenabrechnung auch im Hinblick auf Kosten für das Warten. Auch Vermieter können sich beim Umlegen verrechnen. Muss eine Heizung repariert werden, müssen Sie als Mieter meist nicht dafür aufkommen.

Hochwertige Heizungssysteme inklusive Wartung und Reparatur erhalten Sie zum Beispiel von den Herstellern Wolf oder Truma. Lassen Sie sich vor Abschluss des Vertrages ein Muster oder eine Vorlage zum Wartungsvertrag inklusive Reparatur zeigen, um sich ein Bild davon machen zu können, wie die Modalitäten sind. Dort steht auch, ob der Mieter oder der Vermieter zahlt und welche Kosten steuerlich absetzbar sind.

Gehört auch das Austauschen von Bestandteilen, wie dem Ausdehnungsgefäß der Heizungsanlage zum Wartungsvertrag oder müssen Sie diese extra bezahlen?

Auch mit den Herstellern Brötje und Buderus können Sie einen Vertrag zur Wartung abschließen. Bedenken Sie, dass auch Reparaturkosten umlagefähig sind. Bei Viessmann können Sie ebenfalls einen Wartungsvertrag abschließen.

Das Wartungsprotokoll prüfen und dem Vermieter aushändigen

Sollten Sie mit dem Wartungsvertrag für Ihre Nachtspeicherheizung, den Sie sich als PDF im Internet senden lassen können, nicht zufrieden sein, können Sie diesen kündigen.

Die Kündigung senden Sie am besten per Einschreiben, um auf der sicheren Seite zu sein. Achten Sie darauf, welche Kosten bei der Wartung und Reparatur der Heizung umlegbar sind und welche nicht.

Was ist, wenn keine regelmäßige Wartung vereinbart wurde? Dann müssen Wartungskosten separat gezahlt werden. Mehr Auswahl unter den Herstellern in Sachen Heizungssystem bietet auch Vaillant.

Nachdem der Installateur die Wartungsarbeiten beendet hat, bringt er einen Aufkleber auf Heizgerät, Heizstrahler, Radiator oder dem Heizapparat an. Sie können davon ausgehen, dass eine gewartete Heizung zuverlässig warm bleibt und das Heizen, egal mit welchem Brennstoff, problemlos möglich ist. Daher ist das Warten der Zentralheizung von großer Bedeutung für Sie.

Welche Wartungsarbeiten sind im Wartungsvertrag enthalten?

Pauschal lässt sich das nicht beantworten, denn es kommt immer darauf an, was Sie mit dem Unternehmen vereinbart haben. Es gibt aber zuverlässige Angaben, nach denen Sie sich richten können, wenn es um die Wartung geht.

So werden insbesondere Abgasrohre, Brennraum und Brenner gereinigt und die Verbrennung neu eingestellt. Auch die Heizkörper werden entlüftet sowie der Wärmetauscher gereinigt.

Ebenso kümmert sich der Experte um die Reinigung der Zündung und Regelung und prüft diese. Er misst den Abgaswert und prüft den Anlagendruck im Rahmen der Wartung.

Außerdem kontrolliert er den Warmwasserspeicher und füllt Heizwasser nach. Er checkt das Ausdehnungsgefäß und kontrolliert das Sicherheitsventil. Des Weiteren prüft er Abgasklappen und den Mischer.

Der Fachmann kontrolliert das Magnetfilter und den Schlammabscheider, prüft Gas- und Ölleitungen und tauscht vorsorglich Verschleißteile aus. Abschließend erstellt er einen Prüfbericht.

Schlüsselübergabe Mieter Vermiter

Meistens erfolgt die Wartung einmal jährlich. Das gilt jedoch nur für Heizkesseln, die mit 50 kW arbeiten. Handelt es sich um größere Heizkessel, reicht eine jährliche Wartung nicht aus. Hier sollte das System zweimal jährlich gewartet werden.

Das genügt dann vollkommen, um für ein korrekt funktionierende Heizung zu sorgen, die auch im Winter zuverlässig warm bleibt.

Die Vorteile der regelmäßigen Wartung Ihrer Heizung

Wer seine Heizung regelmäßig warten lässt, profitiert von zahlreichen Vorteilen. Deshalb ist es sinnvoll, einen Wartungsvertrag abzuschließen. Doch welche Vorteile sind es, welche die Wartung mit sich bringt?

Bei der Wartung wird prophylaktisch gegen Störungen vorgegangen. Das erhöht die Sicherheit. Außerdem bleibt Ihr Versicherungsschutz erhalten, eben so der Garantieanspruch.

Die Termine werden zuverlässig und pünktlich eingehalten. Außerdem sind die Preise durch den Wartungsvertrag günstiger, während das System effizienter arbeitet und damit auch langlebiger ist.

Welche Kosten kommen bei einem Wartungsvertrag auf Sie zu?

Wartungskosten hängen davon ab, welche Leistungen in diesem Zusammenhang erbracht werden. Es gibt hier Empfehlungen, an die sich viele Unternehmen halten. Längst jedoch nicht alle. Deshalb sollten Sie die Verträge miteinander vergleichen. Wartungen der Ölheizung sind in der Regel teurer als bei einer Gasheizung.

Bei der Ölheizung können Sie mit Kosten bis etwa 200 Euro rechnen, für Gasheizungen zahlen Sie zwischen 150 und 200 Euro jährlich für den Wartungsvertrag.

Diese Kosten sind moderat, speziell dann, wenn auch noch andere Services angeboten werden, insbesondere der Notdienst. Bei einigen Wartungsverträgen sind Reparaturen enthalten, bei anderen nicht. Achten Sie darauf.

Fragen Sie sich, wie sich die Kosten für den Wartungsvertrag zusammensetzen? Sie splitten sich in Anfahrkosten, Arbeitslohn, den Austausch von Verschleißteilen, Einsatz von Verbrauchsmaterialien verschiedener Art und Verwaltungskosten zusammen.

Video zum Wartungsvertrag für Heizkörper

Sehen Sie sich im Video an, wie eine Wartung praktisch durchgeführt wird. Generell empfehlen wir Ihnen bei der Wartung anwesend zu sein, damit Sie überprüfen können, ob der Monteur sich an alle vereinbarten Punkte hält und nicht versehentlich (oder nicht) vergisst, bestimmte Arbeiten durchzuführen.

YouTube

Wartungsvertrag abschließen ist wichtig, um Funktion und Langlebigkeit der Heizung zu erhalten

Wenn Sie möchten, dass Ihre Heizung dauerhaft funktioniert und effektiv arbeitet, sollten Sie einen Wartungsvertrag abschließen. Er stellt sicher, dass beides gegeben ist, denn er überprüft einmal pro Jahr den Zustand Ihrer Anlage.

Hierbei führt er verschiedene Arbeiten aus. Er prüft wichtige Funktionen und Teile und tauscht Verschleißteile aus. Damit sparen Sie auf lange Sicht gesehen Geld ein.

Es entstehen natürlich Kosten für den Wartungsvertrag. Diese zahlen Sie für ein Jahr. Eventuell ist auch Ihr Vermieter für das Zahlen der Wartungskosten zuständig.

Das sollten Sie überprüfen. Er kann sämtliche Wartungskosten jedoch auf Ihre Nebenkostenabrechnung umlegen. Schauen Sie sich alle Angebote der Unternehmen an und vergleichen Sie.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü