Zwei Heizungen verbinden (Anleitung) | 2 Heizkörper Verbindung

Ein Heizkörper ist das Element, das in einem Raum die Wärme ausstrahlen soll. Dieser ist direkt über ein Kupferrohr mit der Heizung verbunden, die auf verschiedenen Grundbasen, wie Öl, Gas, Strom oder Erdwärme laufen kann.

Auch die Verbindung mit einem Kamin und Pumpe für das Wasser ist hier durchaus möglich. Das Wasser läuft dann durch die Heizung, wird erwärmt und weiter in die Heizkörper gepumpt, die Sie miteinander verbinden können. Wie dies gelingt, erklärt der folgende Artikel.

Die verschiedenen Heizanlagen

Ob Sie eine Fußbodenheizung mit anschließen möchten, einen beheizbaren Pool im Innen- oder Außenbereich anlegen oder einfach in einem weiteren Raum einen weiteren Heizkörper aufstellen wollen, das bleibt ganz Ihnen überlassen.

Hierbei ist es auch unerheblich, ob Sie die gewünschte Raum-Temperatur dann über ein Thermostat direkt an der Basis oder an einem Wandthermostat in der Mitte des Raumes einstellen. Über das Heizkörperthermostat, das jeder einzelne besitzt kann dann nochmals die Temperatur geregelt werden.

So gibt es von Homematic, Viessmann oder Wolf verschiedene Systeme, die sogar bei einem bestehenden Wlan-Anschluss an das Internet angeschlossen und über Alexa oder einen speziellen Schaltaktor gesteuert werden können.

Heizung Heizkörper Verbinden Fenster Vorhänge Sessel

Es besteht die Möglichkeit mit einem Rohr zwei Heizkörper zu verbinden.

Im Video erklärt – Heizungen miteinander verbinden

Im Video wird genau erklärt, wie Sie die Heizungen idealerweise miteinander verbinden, warum Sie für den Wasserdurchfluss statt Kunststoffrohre die Kupferrohre wählen sollten und welche max. Einstellung Sie später auf dem Thermostat an der Heizung selbst wählen sollten, um die optimale Leistung zu erhalten.

Wie Sie im Video sehen können, können Sie die Heizungen selbst mit ein wenig handwerklichem Geschick ganz einfach verbinden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Anleitung: Zwei Heizkörper miteinander verbinden

Bevor Sie anfangen, sollten Sie sich alle benötigten Materialien und Werkzeuge zurecht legen. Das Verbinden selbst ist dann relativ einfach. Ideal ist es immer, wenn bereits eine Heizungsanlage mit Thermostat zum Beispiel von Buderus besteht, an die nur noch ein weiterer Heizkörper oder eine Fußbodenheizung mit angeschlossen werden soll.

Durch ein Wandthermostat, zum Beispiel von Homematic wird das Ganze gesteuert. Ihn der Regel werden die Heizungen in der heutigen Zeit in diesem Zwei-Rohr-System angeschlossen.

Bei diesem Heizsystem handelt es sich um einen Kreislauf, bei dem das Wasser ständig durch ein Eisenrohr, das von Heizkörper zu Heizkörper angeschlossen ist, läuft.

Hierbei wird das Wasser vom Kessel durch die einzelnen Heizkörper gepumpt bis es, beim letzten Heizkörper wieder austritt und dann direkt durch ein Rohr zurück durch den Heizkessel gepumpt wird. So entsteht ein stetiger Kreislauf von laufendem, warmen Wasser.

Soll nun ein neuer Heizkörper angeschlossen werden, dann wird hierzu ein spezieller Anschlussblock genutzt, der aus zwei Rohrstücken mit je einem Ventil besteht. Zwischen die einzelnen Komponenten sollten Fittings oder Flansche als Verbindung angebracht werden.

Ist eine Dämmung nötig?

Damit der Heizkörperthermostat, richtig arbeiten kann, ist es sinnvoll, die Rohre zu dämmen. Gerade bei Rohren, die an einer Außenwand entlang laufen, wird das durchgepumpte Wasser schneller wieder kalt.

Auf der anderen Seite erwärmen auch die warmen, nicht gedämmten Rohre bereits einen Teil der Luft im Raum.

Durchführung von hydraulischem Abgleich

Damit die neuen Heizkörper auch mit der richtigen Menge an warmem Wasser versorgt werden kann, ist ein hydraulischer Abgleich nötig, der zum Beispiel von der ETA Heiztechnik durchgeführt werden kann. Dies ist vor allem für die Energiekosten und eine konstante Wärme in allen Räumen wichtig,

Fazit

Wie Sie sehen, ist es gar nicht so schwer, weitere Heizkörper an ein bestehendes System anzuschließen und miteinander zu verbinden.

Mit der richtigen Anleitung und ein wenig handwerklichem Geschick gelingt Ihnen das auch, ohne einen Installateur zu Rate zu ziehen. Wichtig ist beim Verbinden allerdings, dass die Rohre der Heizung dicht sind und kein Wasser auslaufen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü