Wäsche trocknen mit Infrarotheizung (Tipps) | Heizung Klamotten

Infrarotheizungen liegen voll im Trend. Ob als einzige Heizung im Haus oder als Alternative an kühleren Tagen, wenn die Zentralheizung noch nicht eingestellt ist. Außer elektrischem Strom wird kein besonderer Brennstoff benötigt, wenn es in einem Raum angenehm warm werden soll.

Wie funktioniert das Trocknen von Wäsche mit einer Infrarotheizung?

Das Trocknen von Wäsche ist mithilfe einer Infrarotheizung nicht so einfach. Es ist gefährlich, wenn die Wäsche, wie z. B. Handschuhe, Handtücher und Kleidung aller Art mit der Heizung in Berührung kommt.

Es kann zu Brandflecken kommen und die Brandgefahr steigt an. Sie können die Wäsche zum Trocknen auf einen Wäscheständer hängen und diesen in einiger Entfernung aufstellen.

Am besten kann die Wäsche mithilfe einer Infrarotheizung getrocknet werden, wenn die Heizung von der Decke auf den Boden strahlt. Somit wird nicht nur die Wäsche auf dem Wäscheständer von der Infrarotheizung angestrahlt, sondern auch der Boden rund um den Wäscheständer. Die abstrahlende Wärme des Fußbodens trocknet dann die Wäsche zusätzlich von der Seite und von unten.

Je besser die Klamotten geschleudert werden, desto schneller trocknen sie

Ohne Schleudern trocknen Daunenkissen oder eine Daunenjacke, wie auch dicke Pullover nur sehr langsam. Am besten trocknen diese im Wäschetrockner in Kombination mit Trocknerbällen.

Diese verringern nicht nur die Trockenzeit, sie sorgen auch dafür, dass keine Knitter im Stoff entstehen. Gerade dann, wenn Daunenkissen oder eine Daunenjacke gewaschen wird, müssen Sie darauf achten, dass die Daunen nicht verklumpen.

Werden sie nass auf eine Wäscheleine gehängt, besteht daher schnell die Gefahr, dass die Daunen verklumpen. Mithilfe von einem Heizstrahler, Radiator oder einem anderen Heizgerät / Heizapparat kann dieses Problem ebenfalls nicht gelöst werden.

Wäsche trocknen Klammer Leine

Infrarotheizungen, die wie ein Bild oder ein Spiegel an der Wand hängen, strahlen ihre Wärme nach oben und unten ab. Somit wird auch die Decke beheizt, die dann die Wärme ebenfalls nach unten abstrahlt.

Feuchter Estrich, aber auch nasse Schuhe, Skischuhe oder Kleidung trocknen, ganz ohne andere Heizung. Wie lange es braucht, bis z. B. ein feuchter Estrich oder nasse Schuhe, hängt nicht nur von der Witterung ab, sondern auch von der Leistung der Infrarotheizung.

Das Fenster muss regelmäßig geöffnet werden, damit die Verdunstungsfeuchtigkeit aus dem Raum entweichen kann und kein Schimmel entsteht. Am besten ist ein Speed-Lüften, bei dem die Fenster maximal 5 bis 10 Minuten geöffnet werden und nicht länger.

YouTube

Wie heizt eine Infrarotheizung im Gegensatz zu einem Heizkörper?

Eine Infrarotheizung heizt die Oberflächen im Raum auf, sodass diese die Strahlungswärme an den Raum wieder abgeben. Aus diesem Grund dürfen Infrarotheizungen nicht mit Möbeln oder Kleidung zugestellt werden.

Am besten heizen die Heizplatten, wenn sie an der Decke oder wie ein Bild, an der Wand befestigt sind. Der Strahlungswinkel der Infrarotplatten ist dann besonders breit, sodass die Heizenergie besonders gut genutzt wird. Infrarotheizungen werden im Bereich der Platte besonders heiz.

Sie dürfen daher weder mit einem Handtuch, noch mit anderen Klamotten behängt werden. Es besteht ansonsten Brandgefahr. Die Klamotten würden die hohen Temperaturen, die auf der Oberfläche der Heizplatte der Infrarotheizung entstehen, nicht überstehen. Es können über 100 Grad Celsius sein.

Nicht nur eine Infrarotheizung, sondern gleich mehrere

Bevor Sie sich für eine große Heizplatte entscheiden, wenn Sie eine Infrarotheizung kaufen möchten, sollten Sie lieber mehrere kleine auswählen. So können Sie die Heizung immer passend zur Witterung steuern.

Wie das Wetter in den nächsten Tagen wird. Somit können Sie gut planen, wenn Sie Äpfel und Orangen zerschneiden um diese als Apfelchips, Orangenscheiben und Klamotten trocknen möchten, wenn Sie keinen Dörrautomaten besitzen. Das Heizen mit einer Infrarotheizung ist komplett anders, als das Heizen mit einer herkömmlichen Heizung oder Holz.

Die Außenwände sind kalt wie ein Keller. Auf den Fensterbänken wächst das Katzen-Gras so gesund wie im Garten und das Raumklima ist angenehm, wenn die Heizplatten der Infrarotheizung auf die Außenwände gerichtet sind, damit diese sich aufheizen können und die Wärme in den Raum abstrahlen.

Positiv ist, dass Infrarotheizungen einfach umgebaut werden können

Sollten Sie sich anfangs verschätzt haben und Ihre Heizplatten an einer falschen Stelle im Raum angebracht haben, können Sie diesen Fehler schnell korrigieren. Wichtig ist nur, dass in der Nähe der Heizung stets eine freie Steckdose zur Verfügung steht.

Mit ein wenig Erfahrung finden Sie dann auch den passenden Ort, an dem Sie Wäsche und Schuhe ohne lange Wartezeit gut trocknen können. Sie brauchen keine weiteren Leitungen im Estrich verlegen, sondern lediglich die Wandbefestigungen verändern.

Fazit

Infrarotheizungen sind günstig in der Anschaffung und praktisch in der Verwendung. Auf der Suche nach Tipps und Tricks von Gleichgesinnten können Sie schnell bei einer kurzen Recherche auf dem Handy fündig werden.

Probieren Sie diese Art von Heizung erst einmal in einem Raum aus, damit Sie genau wissen, worauf Sie achten müssen, wenn Sie mehrere Räume mit Infrarot beheizen möchten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü