Heizpilz mieten oder gebraucht kaufen? | Heizstrahler leihen

Ob im Garten oder auf der Terrasse, ein Heizpilz oder ein Heizstrahler sorgt auch an kühleren Tagen und Abenden schnell für behagliche Wärme. So kann ein solcher Gaspilz dafür sorgen, dass Sie Außen unbeschwert entspannen, genießen oder feiern können, ohne zu frieren. So nutzen Sie Ihr Outdoor-Wohnzimmer von den ersten Frühlingstagen bis weit in den Spätherbst hinein.

Je nach Art und Häufigkeit der Anwendung gibt es Heizpilze in den verschiedensten Größen, Formen und mit unterschiedlichster Heizleistung. Nicht immer aber muss solch ein Gerät teuer angeschafft werden. Sie können einen Heizstrahler auch günstig leihen oder gebraucht kaufen.

Alle interessanten Themenbereiche und wertvolle Tipps zum Thema Heizpilz mieten oder gebraucht kaufen finden Sie im übersichtlichen Inhaltsverzeichnis.

Welcher Heizstrahler ist der Richtige?

Heizpilz ist nicht gleich Heizpilz, denn je nach Modell gibt es erhebliche Unterschiede. Hierbei kommt kommt es ganz auf den Verwendungszweck an. Außerdem entscheiden noch einige weitere Kriterien beim Leihen oder gebraucht kaufen.

Die Größe

Hierbei entscheidet in erster Linie Ihr persönlicher Geschmack. Im Durchschnitt haben die meisten Heizpilz-Modelle eine Höhe von etwa zwei Metern. Natürlich gilt zu beachten, dass es ratsam ist, auf einem nach oben hin geschlossenen Balkon oder in einem Partyzelt auf ein kleineres Modell zurückzugreifen, denn es sollte ein gewisser Sicherheitsabstand zu Decke und Wänden eingehalten werden.

Generell gilt: Je größer der Heizstrahler, desto intensiver die Heizleistung. Auch der Radius der Wärme rund um den Heizpilz nimmt mit größerer Höhe zu. Ein hoher Heizpilz empfiehlt sich besonders, wenn sie solch ein Gerät für eine Party oder ein gemütliches Treffen mit mehreren Personen mieten oder kaufen möchten. Große Heizpilze stehen beispielsweise optimal neben einem Stehtisch. Oft sind Modelle mit hohem Standfuß, die zum Leihen oder zu Kaufen angeboten werden, bereits mit einem runden Tisch am Gestell ausgestattet, was eine sehr praktische Lösung ist.

Gerne werden solche Heizpilze auch in den Außenbereichen der Gastronomie eingesetzt, damit Raucher auch an kühleren Tagen ein warmes Plätzchen zum Verweilen haben. Zu beachten gilt außerdem, dass große Heizpilze schwerer sind, als kleinere Varianten. Dies sollten Sie insbesondere beachten, wenn Ihre mobile Heizung keinen festen Standort hat und öfter bewegt werden soll.

Das Gewicht

Ob Sie nun einen Heizpilz ausleihen oder kaufen möchten, das Gewicht spielt bei der Auswahl Ihrer Outdoor-Heizung eine nicht unwesentliche Rolle. Baumärkte wie Toom, Obi, Bauhaus, Hornbach oder Hagebaumarkt bieten durchschnittlich Geräte von 12 bis zu 35 Kilogramm an.

Oft werden auch Heizstrahler zum Leihen angeboten. Soll der Heizpilz an verschiedenen Standorten eingesetzt werden, sollten Sie zudem beachten, dass Sie, falls sie sich für einen Strahler entscheiden, der mit Gasbetrieben wird, auch noch das Gewicht der Gasflasche hinzukommt. Hier können Sie im Schnitt auch nochmals 5 Kilo hinzurechnen. Allerdings gibt es im Handel und in der Vermietung durchaus Modelle, die mit Rollen ausgestattet sind und Ihnen somit den Transport von A nach B erheblich erleichtern.

Gas oder Elektro – Welches ist der ideale Heizpilz?

Überall immer mollige Wärme bedeutet auch, dass Heizpilze mitunter sehr energieintensiv sein können. Am beliebtesten sind nach wie vor die Gas Heizstrahler. Diese werden mit einer Gasflasche betrieben. Im Garten, auf dem Balkon und auf der Terrasse eignet sich diese Variante zum Heizen am besten.

In einem Partyzelt oder bei der Garagenparty sollte allerdings auf eine ausreichende Belüftung geachtet werden, da die Kohlenmonoxid-Belastung sonst möglicherweise zu hoch sein könnte. Praktisch, allerdings von den Betriebskosten etwas höher, ist der elektrische Wärmepilz oder eine Heizpyramide. Diese werden ganz einfach an den Stromkreislauf mittels einer Steckdose angeschlossen.

Partyzelt Bierzelt Zelt Party Feiern

Auch im Bierzelt kommt der Heizpilz zum Einsatz, hier sollte aber auf die Sicherheit und Belüftung geachtet werden.

Für Innenräume, wie unbeheizte Wintergärten ist diese Variante sicher die optimale Wahl. Als angenehme Wärmequelle im Badezimmer oder zum Wickeln hat sich der Infrarot-Strahler, auch bekannt als Dunkelstrahler, bewährt. Dieser sorgt schnell für eine wohlige Wärme, so dass sich Ihr Baby auf dem Wickeltisch beim Wickeln oder Waschen rundum wohl fühlt.

Heizpilz mieten oder gebraucht kaufen – Wann lohnt sich was?

Hier sollten Sie sich die Frage stellen: „Wie oft nutze ich den Gaspilz?“ Kommt er häufig zum Einsatz, so lohnt sich sicherlich der Kauf. Gute Geräte kann man gebraucht, je nach Ausführung durchaus schon für rund 100,- Euro kaufen. Benötigen Sie den Heizstrahler nur dann und wann, beispielsweise bei größeren Parties oder Familienfeierlichkeiten, so sollten Sie darüber nachdenken, ihn zu mieten. So kostet das Ausliehen eines Gerätes, je nach Modell ab 20 Euro pro Tag.

Für besondere Anlässe, wie beispielsweise eine Hochzeit, können Sie auch auf edler verarbeitete Varianten zurückgreifen. So gibt es beispielsweise bei Obi exklusiv gestaltete Heizstrahler aus Holz oder anderen optisch ansprechenden Materialien. Auch wenn für ein Event gleich mehrere Gas-Heizpilze benötigt werden, ist es rentabler, die Geräte zu leihen anstatt sie zu kaufen. Dies bedeutet dann auch eine erhebliche Platz-Ersparnis.

Welche Vorteile bietet es, einen Heizstrahler zu mieten?

Gerade für Laien auf diesem Gebiet lohnt es sich, vor dem Kauf einen Heizstrahler zu mieten. Ganz besonders, wenn Sie auf der Suche nach einem qualitativ hochwertigen Gerät sind. So haben Sie die Möglichkeit, verschiedene Geräte-Arten erst einmal zu testen und genauer unter die Lupe zu nehmen, bevor Sie sich dann für das optimale Modell entscheiden.

Auch in puncto Sicherheit müssen sie beim Ausleihen von hochwertigen Heizpilzen keine Abstriche machen. Terrassenheizer, die im Verleih erhältlich sind, werden regelmäßig geprüft und gewartet. Weiterhin ist es von Vorteil, dass Ihnen die Vermieter oft sehr preiswerte Konditionen und Serviceleistungen einräumen. Ebenso ist bei den meisten Anbietern eine kostenlose Lieferung und Abholung inbegriffen.

Wo kann man Heizpilze leihen?

Viele Baumarkt-Ketten bieten einen Verleih-Service an. Hierzu zählen unter anderem:

  • Obi
  • Hagenaumarkt
  • Hornbach
  • Toom
  • Bauhaus

Doch auch im Internet gibt es zahlreiche Plattformen, die eine Vermietung von Heizstrahlern, oder Heizpilzen anbieten.

Gerade in den deutschen Großstädten finden sich Verleihfirmen für Party- und Gastronomie-Zubehör. Sie sind beispielsweise ansässig in Städten wie:

  • Aachen
  • Augsburg
  • Bielefeld
  • Braunschweig
  • Berlin
  • Bochum
  • Bonn
  • Bremen
  • Darmstadt
  • Dortmund
  • Düsseldorf
  • Frankfurt
  • Hamburg
  • Mannheim
  • München
  • Nürnberg
  • Freiburg
  • Hannover
  • Köln
  • Leipzig
  • Stuttgart

Video zum Thema

Nachfolgend finden Sie eine ausführliche Schritt- für Schritt Anleitung zum Auf- und Abbau eines Gas-Heizpilzes.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü