Pool heizen (Anleitung) | Mit Solar, Gas oder Holz im Winter

Wenn im Frühjahr die Poolsaison eröffnet wird, ist es oft noch recht kühl. Dann erwärmt sich das Wasser nicht so schnell. Ein beheizbarer Pool ist dann die beste Lösung. Und auch, wenn ein geschlossenes Schwimmbad im Winter genutzt werden soll, sollte hier das Wasser beheizt werden.

Auch ist es angenehm, wenn ein Whirlpool im Außenbereich zum Beispiel mit Holz angeheizt wird. Welche Lösungen es hier gibt und welche Möglichkeiten sich zum Heizen eines Pools bieten erklärt der folgende Artikel.

Solarheizung für das Poolwasser

Der Betrieb der Poolheizung über Solar ist in der Regel, bis auf die Anschaffung und die höheren Betriebskosten für eine Poolpumpe, die das Wasser zusätzlich durch die Solarmodule pumpt, kostenlos. Daher bietet sich diese Lösung immer an.

Durch die eigene Solarthermie, die die Energie der Sonne auffängt und in Wärme umwandelt, wird diese an das Wasser im Pool abgegeben. So können Sie Ihren Pool ganzjährig nutzen. Wichtig ist hierbei, dass die Gesamtfläche der Solaranlage etwa 80 % der Poolfläche abdeckt. Im Winter sollte die Fläche noch größer sein.

Pool Freibad Wasser Mädchen Planschen Schwimmen Schwimmbrille

Der Nachteil einer Solar-Heizung für Ihr Schwimmbad ist jedoch, dass viel Platz für die Solarkollektoren benötigt wird und es wichtig ist, dass die Sonne täglich scheint. Ist dies nicht der Fall, wird auch das Poolwasser nicht mehr erwärmt. Dennoch ist die Anwendung solar zu heizen eine sehr gute wirtschaftliche Lösung, da hier nur die Herstellungskosten sowie der leicht erhöhte Stromverbrauch der Poolpumpe in Betracht gezogen werden müssen.

Erwärmen des Wassers mit Solarschlauch

Eine weitere Möglichkeit, den Pool über die Kraft der Sonne solar zu heizen, ist der Solarschlauch, der noch weniger Kostenb verursacht. Hierbei wird das Poolwasser mittels der Poolpumpe durch einen außen liegenden Schlauch geleitet, der das Wasser so erwärmt, wenn die Sonne auf die schwarze Außenhaut der Folie fällt. Natürlich ist dies nur eine Lösung für den Sommer und für einen kleinen Pool, für alle anderen Jahreszeiten und vor allem im Winter bleibt das Wasser im Pool zu kalt.

Solarringe als Alternative zur Poolabdeckung

Auch Solarringe arbeiten mit der Sonnenernergie. Sie werden ganz einfach auf der Wasseroberfläche aufgelegt und sammeln hier die Sonnenwärme ein. So wird das Wasser leicht erwärmt. Diese Ringe sind allerdings nur für wenig Wasservolumen geeignet und bringen auch nur Wärme, wenn die Sonne scheint und der Standort für den Pool sonnig gewählt wurde. Dennoch handelt es sich hierbei um eine gute Alternative, wenn kleine Planschbecken für Kinder aufgeheizt werden sollen.

Für die Erwärmung eines größeren Wasservolumens können Sie jedoch auch mehrere Ringe gleichzeitig aufbringen. Im direkten Vergleich zu den Solar-Abdeckungen sind diese aus diesem Grund besser geeignet, weil sie die gesamte Oberfläche abdecken und zudem auch herabfallende Schmutzpartikel aus dem Wasser fernhalten.

Luftwärmepumpe zum Erwärmen und Kühlen

Spezielle Luftwärmepumpen, die ebenfalls elektrisch arbeiten aber effizient die Umgebungsluft ansaugen und diese entweder, je nach Wunsch, erwärmen oder kühlen, werden sehr oft bei einem Indoor-Schwimmbad, gerade auch im Winter, eingesetzt.

So können diese Wärmepumpen das ganze Jahr über angeschlossen bleiben, wenn es sich um einen überdachten Pool handelt und mit wenig Kosten das Wasser erwärmen und auf Wunsch auch kühlen.

Selbstheizende Wärmematte ist kostengünstig

Eine selbstheizende Wärmematte oder auch ein sogenanntes Wärmebett sind kostengünstig, da sie weder Gas, Holz noch Strom benötigen, um das Wasser zu erwärmen. Auch hier wird einfach auf die Energie der Sonne gesetzt. Dennoch sind diese Methoden nur für kleine Becken zu empfehlen.

Sie können aber auch gleichzeitig mit jeder anderen Art der vorgestellten Heizungen eingesetzt werden, um das bereits erwärmte Wasser länger warm zu halten. Kleine Becken für Kinder können zudem kurz mit einem Tauchsieder erwärmt werden, die Wärmematte wird dann bei Nichtnutzung wieder aufgelegt und speichert so das warme Wasser.

Video zeigt Anschluss an Durchlauferhitzer

Im Video wird erklärt, wie der Pool an den Durchlauferhitzer angeschlossen wird. So kann die Gasleitung für das Haus gleichzeitig auch für den Pool ganzjährig günstig genutzt werden und das Wasser beheizen.

Auch an einen elektrischen Durchlauferhitzer oder einem für einen Kamin im Haus, der gleichzeitig auch an die Heizung angeschlossen ist und somit mit einer Pumpe arbeitet, kann der Pool im separatem Bereich Innen oder auch Außen ebenso angeschlossen werden. Der Vorteil hierbei ist, dass keine spezielle Heizung angeschafft werden muss.

Hier gelangen Sie zum Video:

YouTube

Mit Holz heizen

Gerade für einen Whirpool im Freien, der auch im Winter genutzt werden soll, bietet es sich an, das Wasser mit Holz zu erwärmen. Denn das ist nicht nur angenehm, sondern durch das Feuer auch sehr charmant und gemütlich. Hierzu wird jedoch ein Holzofen benötigt, der eine Pumpe sowie einen Durchlauf des Wassers besitzt.

Ein solcher Ofen ist in der Regel nicht ganz billig in der Anschaffung und wird zudem, damit die Pumpe läuft, auch noch elektrisch betrieben. Daher eignet sich das Heizen eines Pools meist nur für kleine, nicht so oft genutzte Anlagen, wie es zum Beispiel bei einem Whirpool der Fall ist.

Hinzu kommt, dass das Holz ständig nachgelegt werden muss und die Wassertemperatur nicht so gut regelbar ist. Dennoch ist es auch möglich, den Kaminofen der Wohnung, den auch Katzen lieben, gleichzeitig auch an den Pool im Außenbereich anschließen zu lassen. Zudem können Sie aber auch ein Feuer in einer Feuerschale oder Feuertonne neben dem Whirpool entfachen, dann wird es auch ohne das direkte Erhitzen des Wassers noch gemütlicher.

Gas nutzen

Es kann sehr teuer werden, einen Pool mit einer elektrischen Heizung zu wärmen. Denn je mehr Wasservolumen im Pool ist, desto mehr Energie wird benötigt, um dieses zu erhitzen. So kann der Pool im Innen- oder Außenbereich genauso aber auch an die Gas-Versorgung im Haus mit einem Durchlauferhitzer angeschlossen werden. So ist das Wasser immer warm und der Pool kann jederzeit mit dem Gas genutzt werden.

Springt der Durchlauferhitzer an, dann wird das durch den Schlauchlaufende Wasser durch das brennende Gas erwärmt und der Schlauch führt durch das Wasser im Schwimmbad, das so erwärmt wird. Zusätzlich wird hierfür eine Wärmepumpe, die mit Strom arbeitet, benötigt.

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

  • Mein Mann und ich wollen uns einen Indoor-Pool bauen lassen. Uns ist wichtig, dass wir diesen das ganze Jahr nutzen können und deswegen suchen wir nach der Möglichkeit diesen effektiv zu heizen. Gut zu wissen, dass man mit einer Wärmepumpen einen überdachten Pool, mit wenig Kosten erwärmen und auf Wunsch auch kühlen kann.
    https://www.mein-hausinstallateur.at/de-at/wien/

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü