Kohleheizung umrüsten auf Gas? | Vor- und Nachteile von Kohle

In der Vergangenheit war Heizen mit Kohle weiter verbreitet als heutzutage. In Österreich erwärmen beispielsweise nur rund 0,5 Prozent der Privathaushalte mit Koks ihr Zuhause. Nicht selten liebäugeln Besitzer mit der Anschaffung einer Gasheizung, die immer mehr Nutzer findet. Aber die Anschaffung eines neuen Wärmesystems ist natürlich immer mit gewissen Anschaffungskosten und einer durchdachten Planung verbunden. Oftmals sind es die Anschaffungskosten, die entscheiden, ob man auf ein neues Heizsystem umrüstet oder nicht.

Da die Gasheizung im Vergleich zu anderen Heizungssystemen sehr günstige Gaskessel als Wärmeerzeuger hat, ist die Anschaffung einer Gasheizung eine relativ günstige Wahl. Auch dadurch, dass die hohen Investitionskosten wegfallen, können Sie als Hausbesitzer bei einer Gasheizung finanziell flexibel bleiben.

Aber was nun, wenn man eigentlich gar nicht auf Gas umrüsten möchte? Was, wenn Sie das Zuhause Ihres Großvaters geerbt, selbst in einem Zuhause mit Kohleheizung aufgewachsen sind, und als Nostalgiker keine Veränderungen wollen? Wer mit Kohle heizt, dem wird nicht zwangsweise empfohlen, auf eine andere Heizungsform umzusteigen. Aber welche Vorteile und Nachteile hat die Kohleheizung? Im Folgenden fassen wir Ihnen Vor- und Nachteile der Kohleheizung zusammen und zeigen Ihnen zusätzlich, wie eine Gasheizung in Ihrem Zuhause aussehen könnte.

Die Vorteile und Nachteile der Kohle als Heizsystem

Die Vorteile der Kohleheizung

Zum einen sorgt der Kamin einer Kohleheizung (und auch beim Holzvergaser) für eine angenehme Wärme. Der Energieträger einer Kohleheizung (und auch Holzvergaser) ist in den meisten Fällen günstiger als bei vergleichbaren Heizsystemen. Nicht zuletzt ist es die traditionelle Heizungsform, die vor allem denjenigen an Herzen liegt, die selbst in einem Zuhause mit Kohleheizung aufgewachsen sind und sich durch eine einfache, aber wirksame Art etwas Nostalgie in das Zuhause zaubern möchten.

Keller Heizung Rohre Alt

Die Nachteile der Kohleheizung

Wie bei allen Heizungssystemen hat auch die Kohleheizung Nachteile. So ist diese zum einen aus Sicht des Umweltschutzes nicht vorteilhaft. Zum anderen sind mit der Anschaffung einer Kohleheizung höhere Anschaffungskosten verbunden als beispielsweise mit einer Gasheizung. Auch der Aufwand ist viel höher als bei einer Gasheizung und einer Ölheizung. Sie können beim Heizen mit Kohle auch nicht auf Förderungen hoffen.

Die Kosten für die Kohleheizung

Bei einer Kohleheizung können Sie die höheren Anschaffungskosten wieder durch die niedrigen Betriebskosten ausgleichen. Gas ist starken Preisschwankungen unterlegen, sodass es vorkommen kann, wenn die Gaspreise steigen, Sie mit Kohle eine günstigere Wahl getroffen haben. Umgekehrt ist dies natürlich auch der Fall.

Damit Sie die Heizung effektiv betreiben können, ist des Weiteren auch die Auswahl eines effizienten Modells wichtig. Wenn Sie sich eine Kohleheizung zulegen wollen, müssen Sie auf die technischen Daten achten. Wenn sich die Heizung mit unterschiedlichen Brennstoffen bestücken lässt, können Sie flexibel bleiben und als Alternative auch Holz (Holzvergaser) einsetzen.

Umrüsten auf Gas – Ein Video

Auch das Umrüsten auf Gas kann sich für Sie lohnen, da die moderne Techniker weniger Platz braucht und Sie keine Brennstoffe im Voraus kaufen müssen. Es ist zudem wichtig, auch über erneuerbare Energien nachzudenken, wenn Sie eine Heizung von Experten einbauen lassen möchten, da diese das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrollen mit großen Zuschüssen fördert. Erfahren Sie in diesem Video, wie eine Gasheizung in Ihrem Zuhause aussehen könnte!

YouTube

Kohle- Heizung – Fazit

Kohle als Heizsystem verdankt ihren schlechten Ruf zum Großteil ihrer Vergangenheit, in der die Betreiber mit Mühe diese heizen mussten. Umrüsten auf Gas ist also objektiv nur bei alten Kohlemodellen oder kleinen Häusern wirklich vorteilhaft. Aber da modernde Heizungen mit einer selbstständigen Beschickung ausgestattet sind, bieten auch neuere Kohlesysteme einen hohen Komfort.

So können die Heizung über mehrere Wochen selbstständig arbeiten, sodass keine manuellen Arbeiten vorgenommen werden müssen. Auch die Asche-Entsorgung wurde optimiert. Wenn man den Arbeitsaufwand eines Kohleheizsystems mit dem Aufwand einer Pelletheizung vergleicht, dann kann kein Unterschied mehr festgestellt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü