Gartenhaus richtig heizen (Tipps) | Ohne Frost durch den Winter

Es gibt viele verschiedene Ausführungen von Gartenhäusern. Die Produktpalette reicht vom einfachen Schuppen bis hin zum exklusiven Ferienhaus. Sie bestehen aus unterschiedlichen Materialien und haben verschiedene Dächer. Aber eines haben sie alle gemeinsam. Ohne eine Heizung zieht der Frost früher oder später im Winter in das Gartenhaus ein.

Bei einem Schuppen, in dem im Winter nur Geräte gelagert werden, ist das kein Problem. Für Ferienhäuser mit einem Wasseranschluss und einer Toilette ist es jedoch unumgänglich, für Frostsicherheit im Winter zu sorgen. Es gibt aber auch andere Gründe die Gartenlaube zu beheizen. Für die Gartenhausheizung stehen je nach Lage und Größe des Objektes verschiedene Heizmöglichkeiten zur Auswahl. Aber welche ist die Richtige?

Entscheiden Sie es anhand diesem informativen Ratgeber. Sie finden die verschiedenen interessanten Themenbereiche rund um das Heizen im Gartenhaus im übersichtlichen Inhaltsverzeichnis.

Gründe zum Heizen

Damit Sie Ihr Gartenhaus auch im Winter benützen können, müssen Sie es beheizen. Die Wahl der richtigen Heizung hängt davon ab, ob Sie es ständig benutzen wollen oder als Ferienhaus zu besonderen Anlässen. Vielleicht möchten Sie es auch nur frostfrei halten, damit Ihnen das Wasser nicht abfriert.

Mit einer Schuppenheizung als Frostwächter können Sie die Hütte zum Überwintern von Pflanzen nutzen. In allen Fällen ist eine gute Wärmedämmung notwendig. Weitere Punkte, welche die richtige Wahl der Gartenhausheizung beeinflussen, sind beispielsweise ein Stromanschluss oder auch ein Kamin. Zum Heizen sind mehrere Möglichkeiten geeignet.

Wie isoliere ich meine Gartenlaube richtig?

Wenn ich mein Gartenhaus ganzjährig nutzen will, ist eine Wärmedämmung unumgänglich. So bleibt die erzeugte Wärme auch tatsächlich im Gartenhaus und entweicht nicht sofort in den Garten. Mit einer guten Isolierung vermeiden Sie große Heizkosten. Eine kleine Hütte mit Wärmedämmung ist auch im Sommer kühler.

Mit einer nicht fachgerechten Innenisolierung fördern Sie die Schimmelbildung. Wie Sie Ihr Blockhaus richtig isolieren zeigt dieses Video. In einer Schritt für Schrittanleitung wird das Anbringen der Innenisolierung vorgestellt. Sie erfahren welche Arten von Folien Sie brauchen und erhalten nützliche Montage Tipps. In neun Schritten werden der Rahmen und die atmungsaktive und die feuchtigkeitsbeständige Folie richtig in die Innenwand integriert.

YouTube

Wann heize ich mit Strom günstig?

Eine einfache Methode das Gartenhaus zu heizen ist mit Strom. Befindet sich das Gartenhaus in der Nähe Ihres Hauses, können sie den Strom aus der Steckdose verwenden. Das Verlegen eines Stromkabels ist recht einfach, günstig und geht schnell. Ist keine Möglichkeit zum Anschluss an das Stromnetz vorhanden, können Sie eine Solarheizung bauen.

Als Frostschutzheizung eignet sich ein elektrischer Konverter recht gut. Gerade in einem kleinen Gartenhaus erwärmt er die Luft sehr schnell. Er benötigt nicht viel Platz. Das Heizgerät braucht aber ziemlich viel Strom. Es ist nur warm, solange der elektrische Konverter in Betrieb ist. Da er keine Speicherwärme abgibt, kühlt das Gartenhaus nach dem Abschalten relativ rasch aus.

Sie finden auch Heizkörper mit Speicherwärme. Dieses Heizgerät braucht länger, bis das Gartenhaus erwärmt ist. Viele der elektrischen Öfen lassen sich mit Zeitschaltuhren programmieren. Durch den eingebauten Thermostat im Heizkörper kann die Schuppenheizung während unbenutzter Phasen im Winter als Frostwächter für Pflanzen eingesetzt werden.

Wann ist die Beheizung mit Gas richtig

Für Gartenhäuser ist auch die Heizung mit Gas eine sparsame Option. Gasheizungen sind sehr effizient und heizen das Gartenhaus schnell auf. Die Propangasflasche wird außerhalb der Gartenhütte gelagert. Im Handel werden fest eingebaute Gasheizungen mit Wandmontage oder auch frei stehende Heizgeräte angeboten. Mit einem Thermostat ist ein Dauerbetrieb als Frostwächter möglich.

Von Truma gibt es platzsparende richtig günstige Gasheizungen für Caravans. Diese sind auch für die Beheizung von Gartenhäusern geeignet. Die Heizung sorgt ohne Heizer für sichere Wärme. Das kleine Heizgerät von Truma sperrt bei Erlöschen der Flamme die Gaszufuhr und zündet selber wieder.

Sind Holzofen und Pelletofen für mein Gartenhaus richtig?

Eine besonders gemütliche Wärme gibt ein Holzofen ab. Das Gartenhaus benötigt einen Schornstein, damit die Verbrennungsgase aus dem Holzofen ins Freie geleitet werden. Auch moderne Pelletheizungen sind für das Gartenhaus erhältlich. Erfahrungen zeigen, dass es in einer kleinen Hütte mit einem Holz- oder Pelletofen schnell sehr heiß und zu einer Sauna wird.

Bei einem Blockhaus sind Brandschutzmaßnahmen wichtig. Ein Werkstattofen ist in der Anschaffung günstig und die Betriebskosten sind gering. Diese Heizungsart ist nicht als Frostwächter geeignet und ohne Heizer ist es kalt.

Gartenhaus Garten Hütte Schuppen

Ist die Infrarotheizung immer richtig?

Während die anderen Heizgeräte die Luft erwärmen, erwärmt die Infrarotheizung die Objekte. Das Infrarotpanel gibt angenehme Strahlungswärme ab und eignet sich als Frostschutzheizung. Es fühlt sich wie Sonnenwärme an. Mit einer Infrarotheizung ist auch die Gefahr der Schimmelbildung beseitigt.

Das Infrarotpanel können Sie mit Thermostat und Zeitschalter ausrüsten, um die Hütte frostfrei zu halten. Ohne Strom gibt es keine Wärme.

Solarheizung für das Gartenhaus bauen?

Wollen Sie Ihr Gartenhaus nachhaltig beheizen, müssen Sie in Solarenergie investieren. Mit einer Solarheizung bin ich autark. Eine Photovoltaikanlage auf dem Dach oder am Rasen wandelt die UV-Strahlen in elektrische Energie um. Hier sind die Anschaffungskosten zwar am höchsten, dafür kostet die Anlage im Betrieb nichts. Sie funktioniert ohne Anschluss an das Stromnetz. Für große Gartenhäuser ist das Heizen mit Solarenergie das Beste.

Die Photovoltaik-Anlage produziert im Sommer ausreichend Strom für Ihre Geräte, wie beispielsweise den Kühlschrank. Im Winter sorgt die Anlage für Wärme im Gartenhaus.Im Solar Shop werden sie auch als Bausatz zum selber bauen angeboten. Eine Kombination der Solaranlage mit einer Infrarotheizung ist sinnvoll um das Gartenhaus frostfrei zu halten.

Mit der Solaranlage können Sie ohne Anbindung an das öffentliche Stromnetz heizen.

Wie beheize ich mein Gartenhaus autark und nachhaltig?

Erfahrungen zeigen im Test, dass eine Schuppenheizung mit Strom nicht billig ist und man ist nicht autark. Heize ich mit Holz, Solar und Gas bin ich unabhängig. Im Test ist die Kombination von Photovoltaik mit einer Infrarotheizung eine günstige und sparsame Heizung.

Eine Infrarotheizung mit Thermostat ist eine günstige Möglichkeit das Gartenhaus frostfrei zu halten, damit beispielsweise das Wasser in der Toilette nicht einfriert. Bei nicht gedämmten Gartenhäusern besteht eine erhöhte Gefahr der Schimmelbildung. Durch starke Temperaturschwankungen bildet sich Kondenswasser an den Wänden. Heize ich ab und zu die kleine Hütte stark auf, ist es besonders gefährlich.

Bei der Infrarotheizung entsteht dieses Problem nicht, da hier die Wände selbst warm werden und nicht die Luft. Die Infrarotheizung gilt als Wunderwaffe gegen Schimmelbefall in der Gartenhütte.

Bei der Heizung mit Holz und Gas ist eine gute Belüftung der Hütte wichtig, denn sonst besteht Vergiftungsgefahr. Photovoltaik ist die beste Lösung, aber in der Anschaffung am teuersten. Holz ist nachhaltig, Sie müssen jedoch einen Kamin bauen. Der Pelletofen ist viel teurer als ein einfaches Elektroheizgerät, dafür haben Sie keine hohen Stromkosten. Beheize ich mein Gartenhaus umweltfreundlich, ist das gut für die Natur und die Gesundheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü