Fußbodenheizung im Trockenbau (Kosten) | Trockenestrich

Bei einem Umbau der Heizungsanlage wird meist zu einer Fußbodenheizung tendiert. Einfach ist hier das trockene Verlegen mit einem Trockensystem. Auch diese Heizung und das Warmwasser kann einfach mit einer Luftwärmepumpe betrieben werden.

Nachfolgend finden Sie die Beschreibung von verschiedenen Platten für die Fußbodenheizung im Trockensystem.

Angebot
Fußbodenheizung Trockenbau Bodenbelag, direkt verlegbar, 30mm Aufbauhöhe
Das erste Produkt ist eine Trockenbau-Platte für die Fußbodenheizung der Marke Art-of-Baan. Diese Dämmplatten sind aus XPS Hartschaum. Sie sind mit einer 99,7 %-igen Aluminiumfolie beschichtet. Die Folie dient zur optimalen Wärmeverteilung. In den Platten sind drei Rücklaufrillen integriert. Eine der Trockenbauplatten ist 1200 x 600 mm groß und es wird einen Rohrlänge von 4,8 m benötigt. Durch den dünnen Aufbau der Platten ist diese besonders für Renovierungen geeignet.

Letzte Aktualisierung am 10.09.2021 / Bilder & Preise von der Amazon Product Advertising API

Angebot
Fußbodenheizung Trockenbau/Trockenestrich - Fußbodenheizungssystem Bodenbelag
Die vorgestellte Platte für eine Fußbodenheizung im Trockenbau wird von der Marke Art-of-Baan hergestellt. Mit einem nur 30 mm hohen Aufbau ist die Trockensystem für 16-er Rohre geeignet. Für den Einbau der Bodenheizung ist kein weiterer Trockenestrich nötig. Auf dem Trockenbausystem können Parkett, Fliesen oder auch Laminat ausgelegt werden. Durch den XPS Hartschaum und der Aluminiumfolie, aus dem die Trockenbauplatte aufgebaut ist, ist einen sehr gute Wärmeübertragung gegeben.

Letzte Aktualisierung am 10.09.2021 / Bilder & Preise von der Amazon Product Advertising API

Sani DRY Systemplatten Erweiterung für Trockenbau Fußbodenheizung
Das dritte Produkt sind Sani-Dry Systemplatten für die Fußbodenheizung von Sani-Flex. Die Platten sind 30 mm dick und mit Aluleitblechen ausgestattet. In den Trockenbau-Platten sind die Rohrverläufe vorgeformt, so dass nur noch das Verbundrohr (16 x 2 mm) eingebaut werden muss. Für den Bau ist kein Nass-Estrich mehr nötig. Sie können für dieses Produkt einen Trockenestrich der Firmen Fermacell, Knauf und Rigips im Wohnbereich nutzen. Dieses Trockenbausystem ist für alle Räume mit verschiedenen Bodenbelägen, wie Fliesen, Teppich, Laminat, Holz oder PVC geeignet. Im Paket sind 10 Platten enthalten.

Letzte Aktualisierung am 10.09.2021 / Bilder & Preise von der Amazon Product Advertising API

Vergleich der vorgestellten Produkte

Alle drei Produkte sind Trockenbau-Platten für die Fußbodenheizung. Sie sind alle so konzipiert, dass sie von jedermann verlegt werden können. Die ersten beiden Produkte sind von der Marke Art-of-Baan während das dritte Produkt von der Firma Sani-Flex hergestellt wird.

Der Aufbau der Platten ist sehr ähnlich. Sie bestehen aus einer Dämmschicht, wobei die Platten von Art-of-Baan aus XPS-Hartschaum und die Sani-Flex-Platten aus EPS (Styropor) sind. Auf dieser Schicht ist eine Aluminiumfolie aufgebracht.

Das trockene Verlegen der Platten ist sehr einfach. In dem Trockensystem sind die Rohrverläufe vorgeformt. Somit ist ein flächendeckend konstantes Verlegen der Heizungsrohre möglich.

Nach dem Auslegen der ersten beiden Produkte ist es nicht nötig, einen Trockenestrich zu benutzen. Das dritte Produkt kann mit den Trockenestrichen von verschiedenen Firmen, wie Knauf, verlegt werden. Alle drei Trockenbausysteme sind für verschiedene Fußbodenbeläge geeignet. Dazu gehören Fliesen, Parkett und Laminat.

Die Kosten der drei Produkte unterscheiden sich erheblich. Die ersten beiden Trockensysteme werden jeweils als einzelne Platten a 0,72 m² angeboten. Hier ist der Preis der Platten gleich. Das dritte Produkt wird im Set mit 10 Platten, was insgesamt 5 m² abdeckt, verkauft. Diese kostet somit auch ungefähr 10-mal mehr.

Verlegen des Trockenestrich-Systems für die Fußbodenheizung

In diesem kurzen Video sehen Sie, wie in einem Raum eine Fußbodenheizung mit Trockenestrichplatten verlegt wird. Zuerst wird mit der Vorbereitung begonnen, bevor die eigentlichen Platten des Trockenbausystems verlegt werden.

Am besten ist ein Test, in welche Richtung Sie die Platten ohne viel Verschnitt verlegen. Nachdem das ganze Trockensystem auf dem Boden ausgebracht ist, wird das Rohr für die Fußbodenheizung verlegt und am Stellantrieb angeschlossen.

Zum Schluss wird die PE-Folie verlegt. Hier ist sauberes arbeiten wichtig.

YouTube

 

Vorteile von einer Fußbodenheizung im Trockenbau

Die Verlegung einer Fußbodenheizung mit Trockenestrich bietet viele Vorteile. Ein sehr großer Vorteil ist das einfache Arbeiten mit dem System. Die Systemplatten werden unkompliziert zusammengesteckt und haben bereits eine integrierte Dämmung.

Auch die Rohrkanäle sind schon vorgegeben. Somit bleiben die Verlegeabstände der Rohre immer gleich, ohne ein umständliches Messen und Rechnen. Die Wärmeverteilung in der Luft ist somit im gesamten Raum gleich. Dieses Trockenbausystem bietet weiterhin eine sehr dünne Aufbauhöhe von 30 mm und kann sogar auf einer Holzbalkendecke angewendet werden.

Auch eine elektrische Fußbodenheizung ist sehr dünn, kann aber nicht so einfach eingebaut werden. Auf den Platten bei den vorgestellten Produkten ist jeweils eine wärmeleitende Aluminiumschicht aufgebracht. Durch diesen Wärmeleiter ist eine schnelle Wärmeabgabe gewährleistet. Mit so einer Fußbodenheizung kann der Boden und auch die Luft erwärmt werden.

Es ist aber auch wichtig zu erwähnen, dass durch einen warmen Fußboden die Raumluft um 2 °C kälter sein kann, aber das Wärmeempfinden der höheren Temperatur entspricht. Dadurch kann Energie eingespart werden. Weiterhin ist dieses System im Trockenbau sehr schnell zu bauen. Es ist keine Trockenzeit nötig.

Nachteile einer Fußbodenheizung im Trockenbausystem

Trotz der vielen Vorteile hat der Trockenestrich auch einige Nachteile, die nicht zu vernachlässigen sind. Trockenestrich ist weniger belastbar als herkömmlicher Estrich. Hier können zum Beispiel Probleme auftreten, wenn der Boden mit einem Rollstuhl befahren wird.

Dieser Nachteil kann umgangen werden, wenn die richtigen Estrichelemente genutzt werden. Oft hat man das Gefühl, dass eine Fußbodenheizung einen Raum nicht vollständig bzw. ausreichend aufheizt. Hier ist ein extra Heizkörper von Vorteil, welchen Sie mit einem extra Thermostat einstellen können.

Diese Heizplatte kann auch elektrisch betrieben werden. Weiterhin ist ein sehr exaktes Arbeiten nötig. Fehler beim Verlegen und bei falschem Material kann der Trockenestrich feuchteempfindlich werden.

Durch eine Heizung wird außerdem die Luft etwas trocken. Dem können Sie aber mit einem einfachen Luftbefeuchter entgegenwirken. Durch die befeuchtete Luft treten weniger Atemprobleme auf.

Wichtig ist auch zu sagen, dass nicht jeder Trockenestrich für jede Fußbodenheizung geeignet ist. Einige Heizungsfirmen bieten ein Komplettset an, wie zum Beispiel Quicktherm, Cosmo, Norit oder Kermi.

wohnzimmer Teppich Sofa Couch

Fußbodenheizung für jeden Raum

Eine Fußbodenheizung, die trocken eingebaut wird, kann auch vom Laien überall eingebaut werden. Durch den flachen Bodenaufbau ist die Nachrüstung in jedem Zimmer möglich.

Besonders beliebt ist eine Fußbodenheizung im Bad, welche auch noch mit einer Wärmepumpe betrieben werden kann. Die Luftfeuchtigkeit ist hier allerdings besonders hoch, sodass auch regelmäßig gelüftet werden muss.

Die Trockenbausysteme gibt es von vielen verschiedenen Anbietern, wie Jupiter, Uponor und Roth. Die Preise der Firmen sind sehr unterschiedlich, so dass ein Preisvergleich vor dem Kaufen unabdingbar ist.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü