Fußbodenheizung und Haustiere | Schlecht für Hund & Katze?

Die Fußbodenheizung ist Energie-bedingt schon eine Investition, die sich auf lange Sicht wirklich lohnt. So sehen wir Menschen das. Wir mögen warme Füße sowie gleichbleibend und kuschlige Wärme von unten.

Doch kann ich auch über solch einen Aufbau nachdenken, wenn ich Hund, Katze, Hase und andere Haustiere habe? Eignen sich Laminat, Parkett, Fliesen oder Estrich zu verlegen eher, wenn man Haustiere besitzt?

Und auf welche Kosten sollte man sich einstellen, wenn man Raumthermostat oder Stellmotoren montieren will?

Ungesund für Hund und Katze?

Bei Hunden wissen wir sicher, sie lieben es, ihren Bauch an warmer Unterlage zu wärmen. Wie sonst sollten wir das Bild von dem auf einem warmen Decken zusammengerollten Fellknäuel sonst verstehen. Fifi und Co. mögen Wärme von unten, sowie warme Pfoten und Gliedmaßen zu fühlen, berichten erfahrene Tierbesitzer.

Wärme ist aber vor allem für ältere Hunde gut, da ihnen in der Lebensphase schon mal die Knochen, Muskeln und Gelenke wehtun. Hundehütte und Höhlen dürfen demnach bedenkenlos auf dem Boden stehen und auch Unterlage und Kissen werden durch eine Fußbodenheizung nicht zu heiß. Missverstehen wir also nicht, wenn der Hund hechelt. Ihm ist es nicht zu warm!

Katzen, Hasen und andere Haustiere – Mögen sie die Wärme von unten?

Eine Fußbodenheizung zu installieren wird auch das Katzenhaus und Katzenklo nicht beeinträchtigen. Zwar wissen wir, keine Katze ist wie die andere, aber Tierbesitzer berichten, dass Katzen gern einfach nur auf dem Boden liegen, seit es von unten schön warm ist. Sie bevorzugen es also sogar.

Ebenso Hasen. Wenn diese ein großes Gehege oder einen Stall besitzen, kann auch hier bedenkenlos zur Fußbodenheizung geraten werden, da die behagliche Wärme von unten sie beruhigt und sich Hasen sowieso stundenlang durch den Tag kuscheln.

Bodenheizung und Heizkörper nachrüsten

Diese Arbeiten sollten, falls keinerlei Vorerfahrung besteht, von einem Profi erledigt werden, damit sich hinterher keine Mängel auftun. Ein Thermostat und Stellantrieb zu demontieren klingt vielleicht nach kleinen Handgriffen, die sich mancher selbst zutrauen will, ist jedoch vom Fachmann einfach besser erledigt, da er weiß, worauf es im Detail ankommt. Erfahrungswerte bei Hausinstallationen können nicht hoch genug bewertet werden.

Auch alles, was im Haus elektrisch ist, kann man in Profihände geben. Und halte man besser von Katzenklo und Katzenfutter fern, vor allem Nager machen sich gern an Kabeln zu schaffen, was lebensgefährlich ist.

Wer also kann, sollte Katzenhaus und Käfige ein bisschen höher montieren. Aber grundsätzlich sind Tiere und umgerüstete Heizkörper kein Widerspruch. Haustiere vertragen sich also auch mit der neuen Fußbodenheizung nicht schlecht.

Hund Katze Haustier

Katzentoilette, Katzenklo und Wärme von unten?

Nein. Man muss keine Sorge haben, dass Toiletten der Katzen durch die Wärme von unten schlecht riechen oder schneller verunreinigen. Wer eine sonst gute Routine bei der Hygiene seiner Haustiere beibehält, der wird hier nichts bemerken.

Das Örtchen der Mieze sollte mindestens einmal am Tag gereinigt werden, ob nun mit oder ohne Fußbodenheizung spielt dabei keine Rolle.

Wie sieht es mit den Kosten aus?

Der Kostenpunkt mag sich je nach Haus oder Wohnung zwar unterscheiden, jedoch spricht man davon, dass die Fußbodenheizung inklusive Montage ein Kostenfaktor von 35 bis 45 Euro pro Quadratmeter ausmacht, in besonderen Fällen kann es teurer werden.

Wichtig ist eine gute Beratung, bevor es mit der neuen Fußbodenheizung losgehen kann.

Hunde, Katzen und andere Haustiere lassen sich demnach gut mit einer Fußbodenheizung vereinbaren und nach ausreichender Beratung und mittels Hilfe von Fachpersonal lassen sich durch diese Form der Wärme Energiekosten einsparen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü