Heizen mit Klima-Splitgerät | Klimaanlage als Heizung? (Kosten)

In heißen Sommern sind sie aus Häusern und Wohnungen nicht mehr wegzudenken. Die Rede ist von der Klimaanlage. Die Klimageräte kühlen die Raumtemperatur auf ein mehr als erträgliches Maß herunter, was besonders Besitzer von Dachgeschosswohnungen zu schätzen wissen.

Aber wussten Sie, dass Sie mit Ihrer Klimaanlage auch heizen können? Und das sogar stellenweise energieeffizienter als mit einer Gas- oder Elektroheizung? All diese Fragen beantworten wir Ihnen im Folgenden.

Welche Arten von Klimageräten, die auch heizen können, gibt es?

Es gibt insgesamt drei unterschiedliche Arten von Klimaanlagen, die auch als Heizung fungieren können.

Hier gibt es einmal die sogenannten Split-Klimageräte. Dieses Splitgerät besteht aus zwei Einzelteilen, und zwar dem Modul für außen und dem Modul für innen. Das Spligerät wird fest installiert und sollte auch von einem Fachmann eingebaut werden.

Die Kosten für die Anschaffung der Klimasplitgeräte sind vergleichsmäßig hoch, allerdings kompensieren die Splitgeräte die Kosten durch sehr geringe Stromkosten, da sie sehr effizient kühlen als auch heizen.

Dann gibt es die mobile Klimaanlage. Die Kosten für die Anschaffung bewegen sich im mittleren Preissegment. Sie sparen auch die Kosten für eine Installation, da diese Klimaanlage mobil in allen Räumen genutzt werden kann. Die Stromrechnung hält sich bei diesen Modellen auch in Grenzen, da sie ebenfalls sehr effektiv arbeiten.

Als dritte Möglichkeit gibt es den Luftkühler. Luftkühler sind ebenfalls mobil einsetzbar. Die Kosten für die Anschaffung sind gering, die Kosten für den Strom gleichermaßen. Sie erzeugen zwar ein gutes Raum-Klima, allerdings liefern Luftkühler nur eine geringe Heiz-Leistung.

Am besten sind Geräte mit der sogenannten Inverter-Technologie. Inverter-Geräte kühlen oder heizen dauerhaft, verbrauchen aber dennoch weniger Strom, als ein Splitgerät ohne Inverter Technologie, da sie nicht ständig hoch und herunterfahren müssen. Inverter sind also die bessere und Kosten günstigere Wahl. Gute Geräte gibt es von der Firma Aeroheat.

Klimaanlage Splitgerät Klimagerät

Heizen mit einem Split-Klimagerät – wie funktioniert es?

Nicht mit jeder Klimaanlage kann man in den kühleren Monaten auch heizen. Das Klimagerät muss dafür schon ausgelegt sein. Ob Ihr Wunschgerät auch als Heizung eingesetzt werden kann, sehen Sie in der Artikelbeschreibung oder den Produktblättern.

Geheizt wird mit der Split-Klima genauso, wie auch gekühlt wird. Nur anders herum. So wird keine kühle, sondern warme Luft in den Innenraum abgegeben.

Hier ein Video zum Thema Heizen und Kühlen mit Klimasplitgeräten

YouTube

In diesem Video wird das Heizen und Kühlen mit einem Splitgerät erklärt, was genau eine Luft/Luft-Wärmepumpe ist und wie sie funktioniert. Wie hoch sind die Kosten der Anschaffung?

Welche Arten Klimaanlagen gibt es? Wie viel Platz benötigen Klimasplitgeräte und wie sollte sie installiert werden? Auch das erfahren Sie in diesem informativen Video.

Welche Vor- und Nachteile entstehen beim Heizen mit einem Split-Klimagerät?

Die Vorteile liegen klar auf der Hand. Sie benötigen keine zusätzliche Heizung und sparen diese Kosten. Die Luft erwärmt sich schneller im Gegensatz zu einer herkömmlichen Heizung, die Raumluft wird nicht nur erwärmt, sondern gleichzeitig auch gereinigt. Klimageräte sind gegenüber Gas- oder Elektroheizungen wesentlich energiesparender.

Es gibt allerdings auch einige Nachteile, wenn Sie mit Ihrer Klimaanlage heizen. Je stärker Sie Ihre Wohnung heizen, umso höher ist der Stromverbrauch, da die Effizienz mit höherer Leistung sinkt. Die Lärmentwicklung eines Splitgerätes ist ebenfalls höher als die einer herkömmlichen Heizung.

Achten Sie beim Kauf auf die BTU des Gerätes, also der Kühlleistung pro Stunde. Wenn Sie definierte Fragen zum Kühlen oder Heizen mit Klimaanlagen haben, ist ein Forum für Split-Klimageräte empfehlenswert.

Menü