Grillanzünder selber machen | Anzündkamin bauen & herstellen

Sie müssen heute einen Grillanzünder nicht mehr im Bauhaus kaufen. Denn jenen Zubehör können Sie mit etwas Geschick selbst bauen. Ein elektrisch betriebenes Gerät ist – abgesehen von einer Kochplatte – dafür nicht erforderlich.

Informieren Sie sich aber im Vorfeld im Bauhaus, welche Art von Anzündwürfel für einen Grill eines bekannten Herstellers wie Weber die richtige Wahl ist. So stellen Sie sicher, dass Sie nach dem Bauen der Holzwolle gefahrlos heizen können. Mehr zu den interessanten Themen im folgenden Inhaltsverzeichnis.

Lohnt es sich, Grillanzünder selber zu machen?

Wollen Sie langfristig Geld sparen, zahlt es sich durchaus aus, Grillanzünder auf eigene Faust zu bauen. Denn die Gegenstände, die Sie dafür brauchen, haben Sie in der Regel Zuhause. Für Sie sind damit also keine zusätzlichen Ausgaben verbunden, wobei Sie außerdem die Möglichkeit haben, Ihren Abfall zu verwerten.

Doch bevor Sie einen Anzünder herstellen und einsetzen, müssen Sie sichergehen, dass dieser für den Anzündkamin geeignet ist. Setzen Sie sich im Zweifelsfall mit dem Hersteller vom Anzündkamin in Verbindung. Shisha-Kohle ist als Anzünder für Kamine übrigens eher nicht geeignet.

Aus einem alten Eierkarton wird ein Ofenanzünder

Aus einem Eierkarton können Sie ganz einfach einen Anzünder herstellen. Der Vorteil ist hierbei, dass nahezu jeder Anwender dieses Material Zuhause hat. Als Brennstoff können Sie brennbare Stoffe wie Sägespäne oder kleine Papierschnipsel verwenden – wichtig ist, dass Sie in die Mulden des Eierkartons passen.

Bei der Herstellung gehen Sie wie folgt vor:

  • Füllen Sie den Brennstoff zuerst in die Vertiefungen des Kartons. Drücken Sie diesen anschließend ein wenig fest.
  • Nun schmelzen Sie Wachs in einem Wasserbad ein. Dies können Sie getrost auf einem Herd bewerkstelligen.
  • Füllen Sie anschließend das geschmolzene Wachs in den Eierkarton und lassen Sie dieses auskühlen. In der Regel reicht eine Stunde Wartezeit vollkommen aus. Sie können die Anzünder also getrost einige Stunden vor dem Grillfest herstellen.
  • Nicht zwingend müssen Sie einen Eierkarton verwenden. Auch leere Toilettenpapier-Rollen kommen als Ofenanzünder für den Anzündkamin infrage. Stülpen Sie dabei einfach ein Ende so um, dass Sie einen Behälter erhalten.
Eierschachtel Eierkarton Eierpappe

Aus einer einfachen Eierschachtel wird ein Ofenanzünder.

Alte Korken machen sich als Feueranzünder gut

Wollen Sie aus einem alten Korken einen Feueranzünder selber herstellen, brauchen Sie neben erwähntem Material ein altes Glas, das sich verschließen lässt, sowie Spiritus. Allerdings ist bei diesem Anzündwürfel Vorsicht geboten – denn Spiritus kann in Verbindung mit Feuer gefährlich sein.

  • Säubern Sie im ersten Schritt das Glas.
  • Nun legen Sie mehrere Weinkorken in den Behälter. Achten Sie hier jedoch darauf, dass nach oben hin noch etwas Platz ist.
  • Anschließend gießen Sie den Spiritus über die Korken. Lassen Sie die Mischung anschließen einige Wochen lang stehen, sodass der Alkohol in die Korken einziehen kann.
  • Soll der Grillanzünder zum Einsatz kommen, legen Sie ihn zwischen die Grillkohle. Feuern Sie ihn niemals direkt an. Denn Spiritus brennt sehr schnell und erzeugt eine Stichflamme. Legen Sie daher ein Streichholz in die ungefähre Nähe des Anzünders. Er wird daraufhin bald Feuer fangen und ihren Grill in Gang bringen.

Wattepads als Anzündwolle

Aus den Pads können Sie mithilfe von Wachspapier und Wachs leicht Anzündwolle selber herstellen. Auch aus bereits gebrauchten Teilen lässt sich ein sicherer Kohleanzünder machen.

  • Im ersten Schritt legen Sie das Wachspapier aus. Denn auf ebendieses legen Sie die Pads nach der Behandlung aus und lassen sie dort trocknen.
  • Danach schmelzen Sie das Wachs in einem Wasserbad ein.
  • Danach können Sie die Wattepads in das Wasserbad eintunken. Verwenden Sie dazu eine Pinzette, damit Sie sich nicht verbrennen. Außerdem empfiehlt es sich, eine Ecke freizulassen – so können Sie den Kohleanzünder später leichter anfeuern.
  • Die fertigen Grillanzünder legen Sie auf das Wachspapier. Dort können sie auskühlen und hart werden.
  • Anschließend verstauen Sie die Pads in einem Zippbeutel. Lagern Sie ihn samt dem Inhalt an einem lichtgeschützten Ort. Außerdem darf es nicht zu warm sein, da die Grillkohleanzünder aus Wachs ansonsten schmelzen.
  • Nicht zwingend müssen Sie bei dieser Herstellungsmethode zu Pads greifen. Sie haben außerdem die Möglichkeit, Karton zu verwenden. Schneiden Sie diesen aber im Vorfeld in Streifen.

Video: So können Sie Anzünder für den Grill selbst machen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

In diesem Video wird beschrieben, wie Sie einen BIO Grillanzünder selber herstellen können. Die Vorgehensweise wird ihnen dabei anschaulich erläutert, sodass Sie sich selbst an Anfänger schnell zurechtfinden.

Wo finden Interessenten fertige Anzünder?

Wollen Sie Kohleanzünder für den Anzündkamin lieber kaufen, anstatt sie selber herzustellen, begeben Sie sich dafür einfach in den Baumarkt. Sie können sich dafür zu bewährten Anbietern wie Hagebau, Bauhaus aber auch IKEA begeben. Sie finden dort etliche Holzanzünder, die sich auch für einen Anzündkamin aus dem Eigenbau eignen. Im Hagebaumarkt und im Bauhaus haben Sie die Möglichkeit, sich beraten zu lassen.

Fazit – Grillanzünder lassen sich leicht selber machen

Nicht immer müssen Sie Anzünder für Ihren Anzündkamin im Bauhaus erstehen. Sie haben gleichermaßen die Möglichkeit, diese selber zu basteln. Ein elektrischer Antrieb oder ein spezielles Gerät sind dafür nicht erforderlich. Wichtig ist aber, dass Sie bei der Herstellung der künstlichen Holzwolle der Bauanleitung folgen.

Denn beim Umgang mit dem Kamin hat Sicherheit stets Priorität. Ist der Anzünder selbstgemacht, müssen Sie ihn richtig lagern. Besteht er nämlich aus Wachs oder Gel, so kann er nach dem Bauen schnell schmelzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü