Heizkörper abbauen (Anleitung) | Heizung ausbauen & entfernen

Sie möchten einen Heizkörper selber ausbauen und entfernen? Wir erklären Ihnen in einfachen Schritten, wie Sie eine Heizung abbauen und durch eine neue ersetzen können. Außerdem erhalten Sie den Link zu einem YouTube Video, in dem Sie sich anschauen können, wie Sie dabei vorgehen sollten.

Gründe gibt es viele, eine Heizung zu entfernen. Eventuell hat sie Rost angesetzt oder funktioniert nicht mehr richtig, sodass das Ausbauen empfehlenswert ist.

Erste Informationen zum Abbauen eines Heizkörpers

Bereiten Sie das Ausbauen vor, indem Sie den Heizkörper ausschalten und die Wasserversorgung abklemmen. Senken Sie danach den Wasserstand. Nachfolgend müssen Sie den Rücklauf des Heizkörpers und den Thermostat schließen.

Anschließend entlüften Sie die Heizung. Jetzt müssen Vor- und Rücklaufventil entfernt werden. Entfernen Sie die Abdeckung und entfernen Sie den Heizkörper, der sich in der Regel an der Wand befindet.

Das Abbauen von Heizungen ist erforderlich, wenn diese innerlich durch Staub verschmutzt oder verkalkt sind. Eventuell sind sie auch zu groß. Alte Heizungen sind in der Regel weniger effizient als neue. Wenn Sie eine alte Heizung ausbauen und durch einen neuen Heizkörper ersetzen, sparen Sie nicht nur Energie, sondern auch Kosten.

Das nachträgliche Isolieren der Bereiche, die sich hinter dem Heizkörper befinden, kann ebenfalls ein Grund für das notwendige Ausbauen der Heizung sein. Hochwertige Heizungen inklusive Gitter und Stellmotor werden von unterschiedlichen Herstellern angeboten. Dazu zählen Kermi, Bosch, Miele, Siemens, Bauknecht, Brötje, Buderus, Zeolith, Adblue und AEG.

Wenn Sie in einer Mietwohnung leben, sollten Sie sich vor dem Entfernen mit dem Vermieter in Verbindung setzen. In Ihrer Eigentumswohnung ist selbstverständlich keine Erlaubnis vom Vermieter erforderlich.

Vorbereitungen, um einen Heizkörper zu entfernen

Zunächst schalten Sie die Heizung ab und trennen die gesamte Heizanlage von der elektrischen Zufuhr ab, um für Ihre Sicherheit beim Abbauen zu sorgen. Das nehmen Sie vor, indem Sie den dafür zuständigen Leitungsschutzschalter ausschalten. Dabei sollten Sie sich zwingend an die Herstellerhinweise halten, damit beim Ausbauen keine Fehler möglich sind, die eine Gefahr für Sie darstellen können. Danach entfernen Sie die Abdeckung der Heizung.

Bei einer Waschmaschine und einem Geschirrspüler sowie einem Golf oder Audi kann die Heizung ebenfalls ausgebaut und durch eine neue ersetzt werden. Nun müssen Sie die Heizung von der Versorgung mit Wasser trennen. Schließen Sie die Zufuhr. Anschließend müssen Sie das restliche Wasser ablassen. Gehen Sie dabei nach Anleitung vor, ohne Fehler zu machen. Das gilt auch für eine Nachtspeicherheizung.

Eine funktionierende Heizungsanlage ist wichtig, um die Wände dauerhaft vor Befall mit Schimmel oder Flecken zu schützen, die durch Feuchtigkeit verursacht werden. Das Reinigen der Heizkörper, auch das Bedienteil und der Drehregler, kann einem Nachlassen der Leistung vorbeugen. Die Leistung Ihrer Spülmaschine verlängern Sie, wenn Sie diese einfach regelmäßig mit einem geeigneten Mittel reinigen. Entfernen Sie dabei den Deckel im Spülmaschinenfach.

Das Entleerungsventil der Heizung befindet sich häufig am Rücklauf. Dieser wiederum sitzt meist nahe dem Heizkessel im unteren Bereich. Verwenden Sie zum Ablassen des Wassers einen Schlauch, den Sie am Ventil anschließen.

Rohr Sanitär Handwerker Werkzeug Zange

Ganz gleich welche Handwerkstätigkeit Sie sich vornehmen, wichtig ist immer das passende Werkzeug griffbereit zu haben.

Weitere Schritte, die zum Ausbauen der Heizkörper erforderlich sind

Nach dem Abbauen der Abdeckung schließen Sie den Thermostat, indem Sie das Ventil schließen. So kann kein Wasser mehr in die Heizung fließen.

Einige Heizkörper sind mit einem schließbaren Rücklaufventil ausgestattet, andere verfügen über einen Rücklauf, der mit einem Sechskantschlüssel geschlossen werden, ehe das obere Ventil zugeschraubt wird. Falls die Heizung nicht mit einer Rücklaufsperre versehen ist, wird das komplette Wasser abgelassen, um Schäden zu verhindern.

Im Anschluss muss das Entlüftungsventil geöffnet werden. Dazu verwenden Sie einen Entlüftungsschlüssel. Jetzt können Sie den Heizkörper entlüften. Das sorgt dafür, dass der Druck in der Heizung vollständig entweichen kann. Verwenden Sie hierfür einen Eimer, der eventuell auslaufendes Wasser auffängt. Diesen positionieren Sie unter dem Entlüftungsventil.

Dann können Sie testen, ob der Wasserpegel wirklich abgesenkt wurde. Prüfen Sie auch das korrekte Schließen der Ventile. Nun wird das Entlüftungsventil geöffnet. Drehen Sie in der Folge das obere Rücklaufventil der Heizung mit der Hilfe eines Gabelschlüssels. Alternativ können Sie dafür auch eine Wasserpumpenzange nutzen. Dort stellen Sie ebenfalls einen Eimer unter das Rücklaufventil, da verschmutztes Restwasser auslaufen kann.

Letzte Schritte, um den Heizkörper zu entfernen

Den Vorlauf der Heizung entfernen Sie mit einem Gabelschlüssel oder einer Rohrzange. Danach entfernen Sie die Verschraubungen, welche den Heizkörper an der Wand fixiert haben. Dazu können Sie einen Schraubendreher verwenden. Nun lässt sich die Heizung entfernen. Gehen Sie dabei vorsichtig vor, da auch in der Heizung noch Restwasser enthalten sein kann.

Jetzt ist das Abbauen der Heizung abgeschlossen. Danach bringen Sie den einfach den neuen in umgekehrter Reihenfolge an. Um Heizungen auszubauen, benötigen Sie verschiedene Werkzeuge, wie Schraubendreher, Pumpenzange, Gabelschlüssel, Entlüftungsschlüssel und Sechskantschlüssel. Weitere Hilfsmittel sind Bodentücher und Eimer.

Mittlerweile gibt es übrigens auch Heizungen in einer anderen Farbe als Weiß. Schauen Sie sich dazu die Modelle an, die von verschiedenen Herstellern angeboten werden, zum Beispiel von Kermi, Bosch oder Miele und vielen weiteren.

YouTube Video mit Anleitung zum Abbauen eines Heizkörpers

Wir hinterlegen für Sie den Link zu einem YouTube Video, in dem Sie sich nochmal in bewegten Bildern anschauen können, wie Sie einen Heizkörper ausbauen und von der Wand entfernen.

Wenn es eine Hilfe für Sie ist, können Sie sich das Video auch ansehen, während Sie einen Heizkörper abmontieren. Dabei können Sie das Video nach jedem vollzogenen Schritt kurz anhalten, bis der nächste ansteht. So fällt das Abbauen auch ungeübten Heimwerkern deutlich leichter.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fazit zum Abbauen und Entfernen eines Heizkörpers

Sie haben in diesem Ratgeber eine Anleitung zum Ausbauen und Entfernen einer Heizung erhalten. Wir haben Ihnen Schritt für Schritt erklärt, wie Sie dabei vorgehen sollten.

Darüber hinaus haben wir ein YouTube Video eingefügt, in dem nochmals beschrieben wird, wie Sie beim Ausbauen von Heizkörpern vorgehen sollten. Es eignet sich besonders dann für Sie, wenn Sie vorher noch keine Heizkörper ausgebaut haben.

Wir empfehlen Ihnen, das Ausbauen von Heizungen nicht alleine durchzuführen. Es ist ratsam, die Hilfe eines Freundes zu erbitten, der Ihnen zur Hand gehen kann und gemeinsam mit Ihnen die Heizung von der Wand entfernen kann. Das Austauschen alter Heizkörper kann auch im Rahmen von Renovierungen erfolgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü