Systemtrenner für Heizung (Top 3) | Nachrüsten Vorschrift?

Wer eine neue Heizung einbaut, hat laut Gesetz die Pflicht, einen Systemtrenner einzubauen, wenn das Befüllen und Nachfüllen der Heizung mithilfe von einem Schlauch mit Trinkwasser geschieht. Bei Bestandsheizungen besteht laut Gesetz eine Nachrüstpflicht.

Bei dieser Nachrüstpflicht handelt es sich keinesfalls um eine gesetzliche Schikane. Der Trenner, der zwischen beide Systeme eingebaut wird, verhindert, dass nach dem Nachrüsten eventuelle verkeimtes Wasser aus dem Heizungssystem in das Trinkwassersystem rinnen kann.

Das Nachrüsten schützt Sie daher nachhaltig vor gesundheitlichen Problemen durch den Genuss von verkeimtem Trinkwasser. Sie sollten daher gleich an das Nachrüsten denken, auch dann, wenn die Vorschrift nicht bestehen würde. Die Vorschrift zum Nachrüsten besteht für jede Zentralheizung, unabhängig davon, welcher Brennstoff verwendet wird.

Möchten Sie Ihr Heizgerät nachrüsten? In den nachfolgenden Produktbeschreibungen erfahren Sie mehr über Systemtrenner für sicheres Nachfüllen und wo Sie diese zu einem günstigen Preis kaufen können

Rohrtrenner CA295 von Evenes, Schutz des Trinkwassers
Der Rohrtrenner ist aus entzinkungsbeständigem Messing gefertigt und schützt Trinkwasser vor Verschmutzungen aus der Heizung. Der Rohrtrenner hat ein Gewicht von 3 kg. Dieser Rohrtrenner schützt Trinkwasser bis hin zur Flüssigkeitskategorie 3 vor Nichttrinkwasser nach DIN EN 1717. Eingehalten werden zudem alle Trinkwasserempfehlungen des KTW. Der maximale Betriebsdruck beträgt 10 bar und die maximale Betriebstemperatur liegt bei 65 Grad Celsius. Der Rohrtrenner wird mit dem Trichteranschluss nach unten waagerecht eingebaut.

Letzte Aktualisierung am 16.09.2021 / Bilder & Preise von der Amazon Product Advertising API

Angebot
Rohrtrenner von Caleffi 3/4 Zoll AG mit Monoblockkartusche
Der Systemtrenner ist mit einem Schmutzsieb 580150 und einem Schlauchanschluss versehen. Es handelt sich um einen Monoblockkartusche, mit der Heizungsanlagen normgerecht befüllt werden können. Ein vorhandenes Zapfventil kann an den 3/4 Zoll ÜW für angeschlossen werden. Ein Schlauchanschluss ist ebenfalls vorhanden. Die maximale Betriebstemperatur liegt bei 65 Grad Celsius und der maximale Betriebsdruck bei 10 bar.

Letzte Aktualisierung am 16.09.2021 / Bilder & Preise von der Amazon Product Advertising API

Angebot
Füllarmatur von Caleffi - Füllarmatur mit einem 1/2 Zoll Anschluss mit Isolierung und ohne Prüfstutzen
Bei dem Angebot handelt es sich um einem Systemtrenner Typ BA. Die Füllarmatur arbeitet automatisch und verfügt über einen Einstellbereich zwischen 0,2 - 4 bar. Die Füllarmatur wird am Wandauslauf angeschlossen, dann kann der Füllschlauch einer Zentralheizung ebenfalls an die Füllarmatur angeschlossen werden. Nach dem Befüllen mit Wasser wird die Heizung wieder gleichmäßig warm heizen.

Letzte Aktualisierung am 16.09.2021 / Bilder & Preise von der Amazon Product Advertising API

So wichtig sind Systemtrenner

Zentralheizungen, bei denen die Heizkörper mit Wasser befüllt sind, müssen in regelmäßigen Abständen wieder nachgefüllt werden. Vor allem dann, wenn die Heizung entlüftet wurde.

Laut Gesetz darf der Füllschlauch der Heizung nicht einfach ohne Trennung an das Trinkwassernetz angeschlossen werden, weil es ansonsten zu Verkeimungen des Trinkwassernetzes kommen kann.

Da weder ein Radiator, noch ein Heizstrahler oder ein anderer elektrischer Heizapparat mit Wasser befüllt ist und mit Trinkwasser nachgefüllt werden muss, gilt diese gesetzliche Vorschrift nur für Zentralheizungen, die regelmäßig befüllt werden müssen.

Die Kosten für einen System- / Rohrtrenner sind gering, im Verhältnis zu der Sicherheit, die sie bieten. Sie lassen sich einfach, auch von Laien montieren.

Ein Systemtrenner ist laut Gesetz Pflicht

Wer seine Heizung mit einem Schlauch mit Wasser aus dem Trinkwassersystem auffüllen möchte, wenn der Druck nachlässt, sollte einen Systemtrenner verwenden, damit das Trinkwasser nicht verunreinigt. Ein Systemtrenner ist beim Nachfüllen von Trinkwasser in das Heizungssystem laut Gesetz Pflicht.

YouTube

 

In dem o. g. YouTube Video wird daher genau gezeigt, wie ein Systemtrenner beim Nachfüllen einer Heizung funktioniert und warum es so wichtig ist, diesen zu verwenden.

Die Funktion beim Trennen der Systeme ist denkbar einfach. Vor dem Nachfüllen der Heizung mit Wasser aus dem Trinkwassersystem kann man den Systemtrenner zwischen Füllarmatur und Wasserschlauch einbauen. Es kann dann nicht mehr zu einem Rücklauf von Wasser aus dem Heizungssystem kommen, des eventuell verkeimt sein könnte.

Vorteile von Systemtrennern

Die Kosten für einen System- / Rohrtrenner sind gering. Von Vorteil ist auch, dass die Montage problemlos von Laien übernommen werden kann, wenn das notwendige Werkzeug (z. B. eine Rohrzange) vorhanden ist.

Bei der Montage wird nicht viel Kraft benötigt, da die Füllarmatur zwar fest verschraubt werden soll, aber nicht so fest, dass es zu einem Schaden kommt. Das Tropfen von Wasser sollte verhindert werden.

Die Schlauchverbindung zur Heizung sollte nur dann angeschlossen werden, um diese zu befüllen oder nachzufüllen. Die Leitung sollte nicht dauerhaft unter Druck stehen, sondern nach der Nutzung wieder von der Füllarmatur abgeschraubt werden.

Rohre Leitung Heizung

Nachteile von Systemtrennern

Bei System- / Rohrtrennern kann kein Nachteil gefunden werden, wenn diese von der Größe her passend zum System ausgewählt werden. Die maximale Belastbarkeit sollte ebenfalls auf das System zugeschnitten sein, an das der Systemtrenner angeschlossen werden soll.

Der Trenner dient zu Ihrem eigenen Schutz. Er verhindert, dass Ihr Trinkwassersystem mit gefährlichen Keimen verunreinigt wird. Es handelt sich daher nicht nur um die Erfüllung einer Pflicht, die vom Gesetz her vorgeschrieben ist, sondern um einen persönlichen Schutz.

Fazit: Systemtrenner sind eine lohnenswerte Anschaffung

Wer eine Heizung neu anschafft und einbaut, muss den passenden Rohrtrenner gleich mit einbauen. Wer bereits seit vielen Jahren mit seiner Zentralheizung seine Räume heizt, muss diesen laut Gesetz nachrüsten, wenn die Heizung regelmäßig mit einem Schlauch von Trinkwassernetz aus befüllt wird.

Da Systemtrenner nicht nur als Schutz der eigenen Gesundheit wirken, sondern auch die Allgemeinheit vor Keimen im Trinkwasser schützen, muss über den Sinn der Gesetzgebung nicht diskutiert werden.

Angenehm ist, dass die Kosten für die Anschaffung eher gering und der Einbau schnell und einfach möglich ist. Niemand muss daher wirklich tief in die Tasche greifen, um diese gesetzlichen Vorgaben in Gänze erfüllen zu können. Jeder Haushalt mit Zentralheizung sollte daher schnell reagieren.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü