Warmwasserspeicher für Heizung & Gastherme kaufen (Top 3)

In vielen Haushalten wird mit der Heizung das Warmwasser bereitet. Damit diese immer nutzbar ist, muss ein Warmwasserspeicher eingerichtet werden. Vor allem dann, wenn das Warmwasser nicht nur von der Gastherme aus bereitet wird, sondern zusätzlich mit einer Solaranlage oder einer Wärmepumpe, sind die Warmwasserkosten gering.

Es müssen zwar die Kosten der Gastherme berechnet werden, aber nicht der komplette Gasverbrauch. Warmwasser aus Solar kostet keine Zusatzkosten, wenn die Solartherme erst einmal bezahlt und eventuell bezuschusst wurde. Welche Warmwassertemperatur im Pufferspeicher gewünscht wird, lässt sich einfach berechnen und einstellen.

Die dafür notwendigen Warmwasserspeicher kosten nicht viel, wenn sie entsprechend ihres Verbrauches und der Leistung der Gastherme vom Volumen her berechnet werden.

Interessieren Sie sich für Warmwasserspeicher und wünschen sich mehr Informationen? Dann finden Sie diese in den folgenden Produktbeschreibungen.

Elektrospeicher mit Wärmetauscher von G2 ENERGY SYSTEMS, Energieklasse B
Bei dem Angebot handelt es sich um einen Warmwasserspeicher mit einem Volumen von ca. 200 Litern (exakt 198 Liter) und einem Wärmetauscher. Der Wärmetauscher hat eine Fläche von 0,96 Quadratmeter. Das Gewicht beträgt 65 kg. Die Höhe beträgt 120 cm, die Breite 60 cm und die Tiefe 60 cm.

Letzte Aktualisierung am 17.09.2021 / Bilder & Preise von der Amazon Product Advertising API

MagicSCAN Elektro Speicher mit einem Volumen von 120 Liter
Der Elektro Speicher fasst 120 Liter. Es handelt sich um einen emaillierten Stahlbehälter, der mit einer vormontierten Wandhalterung ausgestattet ist. Das Befestigungsmaterial ist im Lieferumfang nicht enthalten. Mithilfe von einem großen Drehregler erfolgt die Temperatureinstellung. Die Temperaturanzeige ist analog, eine Magnesium-Schutzanode ist integriert.

Letzte Aktualisierung am 17.09.2021 / Bilder & Preise von der Amazon Product Advertising API

Kombinierter Warmwasserspeicher mit einem Fassungsvermögen von 200 L
Bei dem Angebot handelt es sich um einen kombinierten Warmwasserspeicher mit einem Wärmetauscher. Der Boiler mit Standspeicher hat ein Fassungsvermögen von 200 Litern und eine Leistung von 3 kW. Im Inneren befindet sich ein Elektroheizstab. Eine Magnesiumschutzanode ist ebenso inklusive, wie ein Sicherheitsventil mit Rückschlagklappe. Die Wärmetauscherfläche beträgt 0,90 Quadratmeter, angeschlossen wird der Warmwasserspeicher bei 230 Volt mit einer Leistungsaufnahme von 3000 Watt. Das Gewicht vom Durchlauferhitzer beträgt 74 kg, mit einer Höhe von 143 cm, einer Breite von 60 cm und einer Höhe von 60 cm.

Letzte Aktualisierung am 17.09.2021 / Bilder & Preise von der Amazon Product Advertising API

Warmwasser muss nicht von einer Gastherme erzeugt werden

Funktioniert eine Heizung nicht oder kommt es zu einem Warmwasserausfall, ist das ein Grund für eine Mietminderung. Die Abrechnung der Kosten kann nur erfolgen, wenn es keinen Ausfall gegeben hat und die Temperatur des Wassers im Speicher so hoch ist, dass alle Personen im Haus vom Warmwasser profitieren können.

Das Wasser kann von einer Zentralheizung (egal mit welchem Brennstoff betrieben), aber auch von einer Gastherme / Therme, einem Boiler oder von einer Photovoltaik-Anlage erhitzt werden.

Bekannt sind Hersteller, wie Viessmann, Buderus, Vaillant, Wolf, Brötje, Truma oder andere Hersteller. Das Warmwasser wird dann nach dem Heizen (mit Gas, Strom oder Photovoltaik) in einem Warmwasserspeicher gesammelt.

YouTube

Was einen guten Speicher für Warmwasser ausmacht

In dem o. g. YouTube Video wird genau aufgezeigt, dass sich die Kosten für einen Speicher für Warmwasser nur rechnen, wenn dieser von der Größe her genau auf die Personenanzahl zugeschnitten ist, die in dem Haus wohnen und warmes Wasser benötigen.

Hierbei geht es nicht darum, ob das Warmwasser mithilfe einer Gastherme, einer Heizung, einem Elektro-Heizapparat, einer Solaranlage / Solarthermie oder einem anderen Heizkörper erwärmt wird.

Die Heiz-Preise sollten bezahlbar sein und der Warmwasserspeicher nach Möglichkeit mit einem zusätzlichen Heizgerät versehen sein, damit das Warmwasser nicht auskühlen kann.

Vorteile von einem Warmwasserspeicher

Mithilfe von einem Heizstrahler oder einem Radiator kann ein Warmwasser hergestellt werden. Viel einfacher und ohne große Kosten wird das warme Wasser mithilfe von Solarthermie erzeugt. Da über Nacht kein Sonnenlicht Warmwasser erzeugen kann, ist es sinnvoll, das mit Solar erhitzte Wasser in einem Warmwasserspeicher, nach Möglichkeit mit einem Heiz-Stab (mit Photovoltaik betrieben) ausgestattet, zu sammeln.

Das Heizen mit einem Heiz-Stab macht keine zusätzlichen Kosten, wenn der Strom aus einer Photovoltaikanlage in Pufferbatterien gespeichert wird. So kann das Warmwasser bei Bedarf fast ohne Kosten nachgeheizt werden, wenn es über Nacht ein wenig auskühlt.

Wasser Speicher Warm

Nachteile von einem Warmwasserspeicher

Die Größe von einem Speicher für Warmwasser muss genau berechnet werden. Ist der Speicher zu klein, weil sich z. B. mehr Personen im Haus aufhalten als berechnet, reich das Warmwasser nicht aus und es kann zu einem Warmwasserausfall kommen.

Vermieter sollten daher einen Speicher für Warmwasser immer ausreichend groß berechnen, dass auch dann, wenn Mieter und Hausbewohner einmal viel Besuch bekommen, das Warmwasser nicht ausgeht.

Vor allem dann, wenn das Warmwasser kostengünstig mit Solarenergie erhitzt wird, sollte das Volumen des Speichers nicht zu gering sein. Nur durch ein ausreichend großes Volumen kann gewährleistet werden, dass alle Bewohner Tag und Nacht genug warmes Wasser nutzten können, wann immer sie es benötigen.

Fazit: Bei der Größe eines Warmwasserspeichers sollte nicht gespart werden

Ob im Sommer oder Winter, warmes Wasser ist heiß begehrt. Warmes Wasser sichert die Hygiene in Haushalten. Es wird nicht nur im Küchen- und Badbereich aus den Wasserhähnen genutzt. In vielen Wohnungen sind Wasch- und Spülmaschinen direkt an die Warmwasserleitung angeschlossen, um zusätzliche Energiekosten einzusparen.

Es ist daher von Vorteil, wenn kostengünstig mit Solar über den Tag hinweg warmes Wasser hergestellt wird, das dann in einem ausreichend großen Speicher gesammelt und weiterhin günstig temperiert wird. So kann ausgeschlossen werden, dass es zu einem Warmwasserausfall kommen kann.

Diesen Ausschluss gibt es aber nur, wenn schon vor der Anschaffung von einem Warmwasserspeicher eine genaue Berechnung über den Warmwasserbedarf gemacht wird und der Speicher ausreichend groß bemessen ist.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü