Feuerschale auf Rasen stellen? Rasenschutz für Wiese in Garten

Naturverbundene Menschen lieben die Wärme und Romantik eines offenen Feuers. Dabei müssen unbedingt die Vorschriften der örtlichen Behörden eingehalten werden. Vor allem hinsichtlich Rauchentwicklung und Brandgefahr sollten Sie genau überlegen, wo Sie den Platz für Ihre Feuerstelle auswählen.

Hier bietet sich eine Feuerschale als Alternative an. Sie verbreitet eine ganz besondere Atmosphäre, spendet Licht und Wärme, ist flexibel einsetzbar und mobil. Sie eignen sich für ein Lagerfeuer sowie für das Grillen mit Holz-Kohle.

Der Standplatz für die Feuerschale

Auf Ihrem Privatgrundstück ist das Aufstellen erlaubt und bedarf keiner besonderen Genehmigung. Beachten Sie trotzdem ein paar Regeln, es geht immerhin um ein offenes Feuer. Der beste Platz ist im Freien, ohne Vordach oder sonstige Überdachung.

Schnell könnten hochsteigende Flammen Schaden verursachen. Halten Sie mit Ihrer Feuerstelle einen Abstand zu Gebäuden und brennbaren Gegenständen von mindestens 5 Metern ein. Neben dem entsprechenden Abstand sollten Sie beim Aufstellen auf der Wiese für einen Rasenschutz sorgen. Ansonsten besteht die Gefahr, dass ihr schönes Grün verbrennt.

Gras Rasen Wiese Garten

Achten Sie bei der Verwendung Ihrer Feuerschale darauf, dass Sie Ihren Rasen nicht verbrennen.

Hitzeschutz für die Grillwiese

Viele Hersteller liefern ihre Feuerschale bereits mit dem passenden Rasenschutz aus. Dabei handelt es sich um ein Unterlegblech, mit dem man die Grillwiese schützen kann. Oft sind diese Bleche sehr knapp bemessen und schützen nicht ausreichend.

Wer seinen Feuerkorb auf den Rasen stellen möchte, besorgt sich zusätzlich eine Unterlage in größeren Dimensionen. Diese wird unter die Feuerschale gelegt und verhindert, dass die Wiese verbrennt.

Standsicherheit auf der Grillwiese

Der Untergrund spielt bei einer Feuerschale eine wichtige Rolle. Er dient als Unterlage und muss sicheren Halt und Stand bieten sowie fest und eben sein. Eine Wiese kann diese Voraussetzungen nicht immer erfüllen, das Gras unter der Feuerschale verbrennt schnell.

Auf der Grillwiese sind innerhalb kürzester Zeit unschöne Spuren zu sehen. Das muss nicht sein, eine Feuerplatte sorgt für die optimalen Gegebenheiten in Sachen Stand und Hitzeschutz. Schonen Sie Ihre Grünfläche und sorgen Sie zusätzlich für Sicherheit.

Das Material für den Rasenschutz

Holz ist als Material für eine Feuerplatte ungeeignet. Gusseisen und Edelstahl sind ideal, sie leiten die Wärme gut und strahlen sie in alle Richtungen nach außen ab. Allerdings entstehen dadurch unter der Feuerstelle hohe Temperaturen.

Die Grillwiese verbrennt ohne Rasenschutz. Verwenden Sie eine geeignete Unterlagen und schonen Sie Ihren Rasen. Zusätzlich können Sie Ihren Rasen gut wässern.

Sichere Feuerstelle

Einen ebene Rasenfläche, Standsicherheit der Feuerschale sowie ausreichender Abstand des Lagerfeuers sind oberstes Gebot. Eine Feuerplatte unter der Feuerstelle sorgt dafür, dass die Wiese nicht verbrennt. Achten Sie auch darauf, dass der Gemütlichkeits- und Wärmespender die Nachbarn nicht zu sehr beeinträchtigt.

Wählen Sie einen geeigneten Platz und stellen Sie Ihre Feuerschale so auf, dass genügend Abstand zu Hecken und Gebäuden ist. Verbrennen Sie auf keinen Fall Abfälle und nehmen Sie Rücksicht auf Ihre Nachbarn.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

In diesem Video kann man drei verschiedene Feuerschalen im Kurztest sehen. Der Betrachter erkennt genau, dass unter der Feuerschale, die kaum Abstand zum Boden hat, der Rasen durch die Hitze verbrennt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü