Gewächshausheizung Vergleich | Frostwächter für Gewächshaus

Wenn Sie ein Gewächshaus besitzen, wissen Sie, wie wichtig es im Winter ist, es zu heizen, damit die Pflanzen wohltemperiert weiterwachsen und gedeihen können. Es ist also erforderlich, eine Gewächshausheizung aufzustellen, mit der Sie dafür sorgen können, dass es den Bewohnern des Gewächshauses weiterhin gut geht.

Sie können einen Frostwächter nutzen, der mit Gas, Solar-Energie oder elektrisch betrieben wird.

Wir stellen Ihnen drei Modelle der Kategorie Gewächshausheizung vor und vergleichen sie miteinander. Außerdem fügen wir den Link zu einem YouTube Video bei, in dem Sie sich eine solche Heizung anschauen können. Die Vor- und Nachteile einer Gewächshausheizung führen wir ebenfalls auf und fassen am Ende des Artikels nochmals alle wichtigen Details zusammen.

Angebot
Gewächshausheizung Modell Ecoheat von Lighthouse
Die LightHouse Gewächshausheizung Ecoheat 135W bietet Ihren Pflanzen Schutz vor jähen Feuchtigkeits- und Temperaturschwankungen. Wie eine herkömmliche Glühbirne verbraucht der Frostwächter unter 50 Watt je Fuß. Das bedeutet für Sie, dass Sie im Vergleich zu anderen Heizkörpern 25 Prozent Energie einsparen. Außerdem sorgt die Heizung für gleichbleibende Umgebung.

Die Heizung für Ihr Gewächshaus ist mit Schraublöchern versehen und kann auch an der Wand befestigt werden. Mit dem Frostwächter können Sie den Boden erwärmen, in dem sich Ihre Pflanzen befinden und sorgen so dafür, dass sie nicht erfrieren können. Diese Gewächshausheizung eignet sich für größere Bereiche.

Des Weiteren ist das Gerät spritzwassergeschützt. Wenn noch größere Umgebungen erwärmt werden sollen, können Sie auch mehrere Heizungen verwenden, um diese zu heizen. Sie entscheiden, ob Sie in Ihrem Gewächshaus eine Elektro-Heizung, eine Solarheizung oder eine Heizung verwenden, die mit Gas betrieben wird. Weitere Heizungen gibt es bei Obi oder von BioGreen.

Letzte Aktualisierung am 26.07.2021 / Bilder & Preise von der Amazon Product Advertising API

Spritzwassergeschützte Elektrogebläseheizung von Bio Green
Die Bio Green Elektrogebläseheizung Palma arbeitet mit einer Leistung von 2.000 Watt. Sie ist spritzwassergeschützt und verfügt über eine Heizspirale aus Edelstahl. Gesteuert wird die Heizung für das Gewächshaus mit einem digitalen Thermostat, das mit einer Sommer- und Winterfunktion ausgestattet ist. Der Thermostat lässt sich von -50 bis +99Grad regulieren.

So lässt sich die Temperatur permanent auf beispielsweise -2 Grad oder jede andere gewünschte Temperatur einstellen. Das Gerät lässt sich einfach auf der oberen Seite bedienen. Es handelt sich um einen kompakten Frostwächter, den Sie perfekt unter einem Tisch platzieren können, ohne dass er sich störend auswirkt.

Der Thermostat lässt sich energiesparend einsetzen und verursacht keine hohen Schaltdifferenzen. So werden die Pflanzen keinem Stress unterzogen. Das Gehäuse ist aus Edelstahl gefertigt. Es gibt auch Gewächshausheizungen, die mit Gas, zum Beispiel Petroleum betrieben werden. Zudem ist es auch möglich, mit Strom oder Solar-Energie zu heizen.

Letzte Aktualisierung am 26.07.2021 / Bilder & Preise von der Amazon Product Advertising API

Elektroheizer Modell Aktobis BGP02 von WDH

Der Aktobis Elektroheizer Frostwächter WDH-BGP02 für das Gewächshaus ist in zwei Heizstärken erhältlich, nämlich mit 1.200 oder mit 2.000 Watt. Er verfügt über einen Thermostat, mit dem Sie die gewünschte Temperatur einstellen können. Der Heizstrahl der Gewächshausheizung lässt sich in einem Winkel in Höhe von 90 Grad verstellen. Zudem ist auch der alleinige Ventilatorbetrieb möglich.

Die Frostschutzheizung ist ideal für den Dauerbetrieb geeignet. Dafür ist auch der Überhitzungsschutz verantwortlich. Außerdem ist die Gewächshausheizung gegen das Eindringen von Partikeln geschützt. Die Temperatur stellen Sie einfach stufenlos zwischen 0 und 45 Grad ein. Am Gerät ist eine LED Betriebsleuchte vorhanden. Bei Stromausfall verstellt es sich nicht. Die Heizung kann auch an der Wand montiert werden.

Durch den Tragegriff ist die Heizung flexibel und mobil. Der Betrieb ist geräuscharm und verbraucht keinen Sauerstoff. Sie können in Ihrem Gewächshaus auch eine Gasheizung nutzen, zum Beispiel den Warmax Mini von Bio Green. Des Weiteren ist es möglich, sich mit Kerzen aus Paraffin selber eine Umluftheizung für ein Zimmergewächshaus zu bauen.

Letzte Aktualisierung am 23.07.2021 / Bilder & Preise von der Amazon Product Advertising API

Produktvergleich: Gewächshausheizung im Test – welcher Frostwächter ist Ihr Testsieger?

Wir haben die drei Frostwächter im Hinblick auf Preis, Leistung und Eignung miteinander verglichen. Das erste Modell ist mit circa 40 Euro am günstigsten, während die dritte Heizung mit etwa 140 Euro am teuersten ist. Die dritte Gewächshausheizungkostet um die 80 Euro und liegt im mittleren Bereich. Weitere elektrische Modelle gibt es von Elektrotherm, Dehner oder EcoHeat, sowohl für ein kleines als auch für ein großes Gewächshaus.

Garten Gewächshaus Rasen Pflanzen

Die Gewächshausheizungen arbeiten mit 135 und 2.000 Watt beziehungsweise mit 2 kW. Es gibt sogenannte 5 und 7 KanalHeizungen, die Sie als Frostwächter beziehungsweise Heizmatte einsetzen können. Gute Alternativen, die Sie kaufen und zum Teil mit Propangas betreiben können, sind Heizlüfter wie Power, Tepro, Frosty, HPV oder Parasene.

Alle drei Heizungen lassen sich leicht bedienen und handhaben, sodass sie nicht nur für Profis, sondern auch für Anfänger geeignet sind.

Video: YouTube Video über die Gewächshausheizung

In diesem YouTube Video können Sie sich den Frostwächter Warmax anschauen und mehr darüber erfahren, wie er funktioniert und bedient wird. Insbesondere, wenn Sie zuvor noch keine Gewächshausheizung benutzt haben, ist es empfehlenswert, sich das Video anzuschauen, um einen besseren Eindruck zu erhalten, wie damit umgegangen wird.

YouTube

Vorteile des Produktes: Welche Vorteile bietet ein Frostwächter für das Gewächshaus?

Mit einer Gewächshausheizung sorgen Sie auch im Winter dafür, dass es Ihren Pflanzen gut geht und sie vor Frost geschützt sind. Sie sind in der Regel kompakt, sodass sie sich überall platzieren lassen, ohne viel Raum einzunehmen. Gewächshausheizungen lassen sich einfach bedienen und sind häufig zu günstigen Preisen erhältlich.

Es gibt eine breite Auswahl im Bereich Frostwächter, sodass Sie schnell das Modell finden können, das Ihren Anforderungen gerecht wird.

Nachteile des Produktes: Welche Nachteile bietet eine Gewächshausheizung?

Alle Frostwächter, die mit Strom oder Gas betrieben werden, verursachen Folgekosten. Lediglich Solar-Heizmatten arbeiten mit Sonnenenergie.

Fazit: Zusammenfassung zur Gewächshausheizung

Wir haben drei hochwertige Modelle im Bereich Frostwächter für Sie beschrieben. Darüber hinaus haben wir die drei Geräte im Hinblick auf Preis, Leistung und Eignung miteinander verglichen. Zudem haben wir Sie auf Heizungen für Gewächshäuser anderer Hersteller hingewiesen. Sie wissen nun, dass eine Gewächshausheizung mit Strom, Gas oder Solar-Energie betrieben werden kann.

Des Weiteren haben wir Ihnen den Link zu einem YouTube Video beigefügt, in dem Sie sich anschauen können, wie der Frostwächter Warmax funktioniert, um einen plastischen Eindruck zur Nutzung zu bekommen. Die Vor- und Nachteile haben wir ebenfalls für Sie erläutert, um Ihnen die Kaufentscheidung für Ihre Gewächshausheizung zu erleichtern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü